tok/pm

Tasse behalten, Pfand spenden

Niesky. Einheitliche Glühweintassen findet man auf vielen Weihnachtsmärkten. Das sorgt für ein Zusammengehörigkeitsgefühl und vermeidet Müll. In Niesky kommen die Tassen außerdem Kindern zugute.

Bilder

Der Weihnachtsmarkt in Niesky macht dieses Jahr blau – die neuen Glühweintassen sind da und kommen ab sofort zum Einsatz. Das erzeugt eine Win-Win-Win-Situation für alle Seiten. Laut Verpackungsgesetz müsste jeder Standbetreiber für sich ein Mehrwegsystem bereithalten. Das über-nimmt in Niesky die Stadt als Marktbetreiber praktischerweise für alle. Zu Verfügung gestellt werden die Tassen Apotheker Heiko Neumann, dem Inhaber der Zinzendorf-Apotheke im Ärztehaus in Niesky.

 

Dahinter steckt eine Geschichte, die in Niesky schon zur Tradition geworden ist. Vor 17 Jahren rief der Apotheker zusammen mit Cartoonist Kümmel die Aktion »Wintertasse« ins Leben. Jedes Jahr gab es in der Apotheke eine Tasse mit einem neuen, lustigen Motiv. Jedes Jahr ging der Erlös aus dem Verkauf an die Kindergärten in der Stadt. 2022 wurde die Aktion auf den Nieskyer Weihnachtsmarkt ausgeweitet. Die Händler hatten Tassen, die Besucher sollten sie bitte behalten und das Pfand zurücklassen, damit es am Ende wieder an die Kindergärten gehen kann. Und die Rechnung ging auf, etwa 1000 Tassen kamen tatsächlich nicht zurück.

 

In diesem Jahr sind die Tassen in Dunkelblau mit einem weißen Holzhausmotiv versehen. Schon im Vorfeld suchte Neumann sich Sponsoren, die die Produktion der Tassen unterstützen. So bleibt am Ende mehr vom Erlös für die Kindergärten übrig. Kümmel sagt dazu: »Die Tassenaktion mache ich mit, weil ich Angst hatte, dass Heiko sonst die Tassen selbst bemalt.« Aber im Ernst: »Weil es mir wichtig ist, Kindern etwas Gutes zu tun.«

 

  • Gefördert wird das Tassenprojekt von folgenden Sponsoren: Bürgerhaus Niesky, Cocktailzauberei, GWG, NYLA Bau GmbH, Schur Immobilien, Stadtwerke Niesky, STB-See und Stadt Niesky

Meistgelesen