Seitenlogo
tok/pm

Shotokan-Weltmeistertitel geht nach Görlitz

Sieben Jahre jung und schon einen Weltmeistertitel in der Tasche: Beim siebten World Shotokan Cahmpionship im polnischen Bydgoszcz ließ Emily Drehmann vom 1. Görlitzer Karateverein alle Gegner hinter sich.
Emily Drehmann (zweite von links) ließ der Konkurrenz keine Chance. Foto: Verein

Emily Drehmann (zweite von links) ließ der Konkurrenz keine Chance. Foto: Verein

Am Wochenende traten insgesamt 1.000 Karateka aus 37 Nationen in den einzelnen Disziplinen im Kampf um den Shotokan-Weltmeistertitel in Bydgoszcz an. Unter ihnen Emily Drehmann, Jonas und Johanna Mende, Jenny Weise und Diana Termin vom 1. Görlitzer Karateverein . Die zum Teil noch sehr jungen Starter des Vereins traten in beiden Karatedisziplinen (Kata und Freikampf) an. Die Konkurrenz war sehr stark, da jede Disziplin mit mindestens 20 Startern besetzt war. Obwohl die Freikämpfe sehr hart geführt wurden und in den Katadisziplinen eine hohe Konkurrenz vorlag, konnten die Görlitzer einen Titel mit nach Hause bringen. Den spektakulären Erfolg brachte Emily Drehmann mit in die Neißestadt. Die 7-jährige ließ in der Disziplin Kata bei den Mädchen bis 7 Jahre alle Konkurrentinnen hinter sich und wurde Shotokan-Weltmeisterin. Im Freikampf konnte sie sich auch noch die Bronzemedaille erkämpfen.


Meistgelesen