spa/pm

Weihnachtsmarkt in Bischofswerda am zweiten Adventswochenende

Bischofswerda. Vom 8. bis 10. Dezember wird in Bischofswerda der Weihnachtsmarkt veranstaltet. Was die Besucher erwarten können.

Bilder
Der Schiebocker Weihnachtsmarkt hat für große und kleine Gäste etwas zu bieten.

Der Schiebocker Weihnachtsmarkt hat für große und kleine Gäste etwas zu bieten.

Foto: Stadt Bischofswerda

Alljährlich um den Nikolaustag findet in Bischofswerda das traditionelle Weihnachtsmarkt-Wochenende auf dem Altmarkt statt. Vom 8. bis 10. Dezember sind alle Gäste herzlich eingeladen, das idyllische Fest zu genießen. Klein, aber fein – das ist Weihnachten in Bischofswerda.

 

Traditioneller Stollenanschnitt

 

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Freitag, 8. Dezember, um 16 Uhr durch Oberbürgermeister Holm Große und den Weihnachtsmann mit seinen Engeln. Die Eröffnung wird traditionell mit dem Stollenanschnitt zelebriert, der von der Bäckerei Fehrmann gesponsert wird. Wie in den Vorjahren auch, wird um eine kleine Spende pro Stück gebeten. Die kompletten Erlöse sollen einen neuen Sitz-Schiebock auf dem Altmarkt finanzieren, der durch Vandalismus zerstört wurde.

 

Über 20 Händlersind dabei

 

Rund 25 Händler, Vereine und Institutionen werden ihre Stände für hungrige, durstige oder geschenkesuchende Besucher öffnen.

 

Tolle Angebote für Kinder

 

Am Freitag wird gegen 16.30 sowie am Wochenende gegen 16 Uhr der Weihnachtsmann auf der Bühne erwartet. Dazu gibt es kleine Geschenke. Am Samstag findet ab 14.30 Uhr das Puppenspiel »Rumpelstilzchen« im Großen Saal des Rathauses statt. Am Sonntag wird in der Zeit von 14 bis 17 der Verein »Aktiv für Kids« mit den Kindern im Foyer des Großen Saales basteln. Um 15 Uhr findet im Großen Saal das alljährliche Chorkonzert des Bischofswerdaer Frauenchores statt.

 

Öffnungszeiten:

  • Freitag: 15 bis 21 Uhr
  • Samstag: 14 bis 21 Uhr
  • Sonntag: 14 bis 19 Uhr

Meistgelesen