Seitenlogo
pm/kun

Neuer Chefarzt in der Klinik für Pneumologie

Hoyerswerda. Mit Beginn des neuen Jahres hat Dr. Andreas Müller als Chefarzt der Klinik für Pneumologie seine Tätigkeit im Lausitzer Seenland Klinikum aufgenommen.
Der Medizinische Direktor, Dr. Olaf Altmann (l.), und LSK-Geschäftsführerin Juliane Kirfe begrüßen Dr. Andreas Müller an seinem ersten Arbeitstag.

Der Medizinische Direktor, Dr. Olaf Altmann (l.), und LSK-Geschäftsführerin Juliane Kirfe begrüßen Dr. Andreas Müller an seinem ersten Arbeitstag.

Bild: LSK

Der 62-Jährige ist Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie und hat die letzten acht Jahre als Chefarzt der Inneren Medizin in der Asklepios Klinik Sebnitz gearbeitet. Seine Wurzeln liegen allerdings in Görlitz, wo er auch viele Jahre als leitender Oberarzt im Städtischen Klinikum tätig war.

»Wir sind sehr froh, dass wir nach langer Zeit wieder einen fachlich sehr geschätzten Kollegen als Chefarzt für unsere Pneumologie gewinnen konnten. Mit seiner Erfahrung und dem Bezug zur Region sind wir sicher, wieder eine stabile Versorgung für unsere Lungenpatienten aufbauen zu können«, sagt Geschäftsführerin Juliane Kirfe.

Für Dr. Müller steht jetzt der Wiederaufbau der Klinik an erster Stelle: »Ich möchte hier in Hoyerswerda wieder eine Pneumologie auf dem Niveau eines Schwerpunktversorgers anbieten, wie es vor einiger Zeit mit Dr. Wetzer schon einmal war.«


Meistgelesen