Seitenlogo
Matthias Stark

Den Blütenlauf hält niemand auf

Kamenz. Am 5. Mai findet zum 25. Mal der Lausitzer Blütenlauf in Kamenz statt. Rad- und Laufsportfreunde aus nah und fern sind eingeladen. Es werden bis zu eintausend Aktive erwartet.

Beim Lausitzer Blütenlauf kommen auch die Laufsportfreunde auf ihre Kosten. KAMI, das Stadtmaskottchen (l.) von Kamenz feuert die Läufer an. Foto: PR Stadtverwaltung Kamenz

Beim Lausitzer Blütenlauf kommen auch die Laufsportfreunde auf ihre Kosten. KAMI, das Stadtmaskottchen (l.) von Kamenz feuert die Läufer an. Foto: PR Stadtverwaltung Kamenz

Wenn in Kamenz der Frühling so richtig seine Pracht entfaltet, ist die Zeit für den Blütenlauf gekommen. Wie schon in den letzten Jahren, wird das Großereignis in der Lessingstadt wieder ganz viele Menschen anlocken und zum Mekka des Lauf- und Radsports werden.

Start und Ziel am Kamenzer Rathaus

Ab 10 Uhr fallen die Startschüsse auf dem Marktplatz der Stadt. Dann werden zunächst die Rennradspezialisten auf die Strecke gehen. Hierbei können wahlweise 80, 50 oder 25 Kilometer absolviert werden, wobei die 25-Kilometer-Strecke als Hobby-Radrennen mit spezieller Altersbeschränkung vorgesehen ist. Die langen Strecken sind als Jedermann-Radrennen deklariert.

Ab 13.30 Uhr fällt der Startschuss für den Duathlon mit Sachsenmeisterschaft. Hierbei müssen die Teilnehmer zunächst eine Laufstrecke von 5,5 km absolvieren, danach 20 km Radfahren und zum Abschluss noch einmal eine 2 km Laufstrecke hinter sich bringen. Die Veranstalter garantieren bei dieser Abfolge Spannung bis zum Schluss. Für die Duathleten und die Radrennfahrer steht das Team vom Bikehouse Thilo Scheibe bei technischen Problemen mit Rat und Tat auf dem Marktplatz bereit. Bei den Radrennen und beim Duathlon gilt ein Mindestalter von 16 Jahren, 16 bis 18-Jährige benötigen das schriftliche Einverständnis der Eltern.

Auch an die Jüngsten ist gedacht

Ab 11 Uhr starten dann die Kinderläufe über ein bzw. zwei Kilometer Distanz in unterschiedlichen Altersklassen. Traditionell nehmen an diesen Läufen viele Schülerinnen und Schüler der Kamenzer Schulen teil. An Menschen mit Handicap ist ebenfalls gedacht. Um 12.40 Uhr gehen die Inklusions-Läufer auf die Strecke. Auch das ist nun schon seit mehreren Jahren fester Bestandteil des Blütenlaufs und stößt auf große Resonanz. Hierbei wird eine Strecke von zwei Kilometern absolviert. Im Anschluss daran können dann die Sportler um 13-35 Uhr auf eine 10 km-Nordic-Walking Strecke gehen. Im Fünf-Minuten-Abstand folgt dann der 15 km, der 10 km und zu guter Letzt der 6 km Lauf.

Auf dem Markt- und dem Schulplatz gibt es ein buntes Rahmenprogramm. »Der vollgepackte und bestens moderierte Ablauf von Starts, Zieleinläufen und Siegerehrungen steht während der gesamten Dauer der Veranstaltung für alles andere als Langeweile. KAMI – das Stadtmaskottchen – und die Blütenkönigin werden kräftig mit anfeuern. Das leibliche Wohl stellen unter anderem die Oppacher Mineralquellen, der Förderverein der Grundschule am Forst mit einem Kuchenbasar sowie das erfahrene Catering-Team um Marco Eyke sicher. Wer selbst nicht sportlich aktiv ist, sollte am Streckenrand für anfeuernde Stimmung sorgen«, so die Veranstalter. Für die kleinen Besucher gibt es in diesem Jahr wieder auf dem Schulplatz eine Hüpfburg des WochenKurier. Außerdem unterstützt der WochenKurier den Sportverein mit Pokalen bei den Kinder- und Jugendläufen und zeichnet die sportlichste Familie aus.

Aufgrund der weiträumigen Streckensperrungen ist die Zufahrt nach Kamenz mit dem eigenen Pkw mit Einschränkungen verbunden. Auch im Innenstadtbereich ist von 7 bis 16 Uhr mit Vollsperrungen zu rechnen. Anwohner werden um Verständnis gebeten. Die entsprechenden Umleitungen werden angekündigt und ausgeschildert. Ortskundige sollten das Gebiet weiträumig umfahren. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Voranmeldungen zu den Läufen sind bis zum 3. Mai über die Webseite www.lausitzer-bluetenlauf.de möglich, Nachmeldungen auch am Wettkampftag auf dem Marktplatz.


Meistgelesen