Seitenlogo
Beate Dangrieß/kun

29. Februar – Ein Tag geschenkt

Lausitz. Ein Kommentar von Beate Dangriess, Geschäftsführerin des Rödersaals in Grossröhrsdorf.

Beate Dangrieß

Beate Dangrieß

Bild: Privat

Was würden wir eigentlich mit einem Tag machen, den wir einfach so geschenkt bekommen? Heute, am 29. Februar, können wir es ausprobieren. Denn weil 2024 ein Schaltjahr ist, hat der Februar tatsächlich 29 statt wie üblicherweise 28 Tage. Einen Tag mehr also!

Auch wenn das mit dem Schenken natürlich so nicht ganz stimmt, ist es trotzdem eine Überlegung wert, diesen Tag sozusagen als Geschenk anzunehmen. Oder vielleicht zumindest mal darüber nachzudenken, ob das alles so richtig ist mit dieser Hektik und dem Stress im Alltag. Müssen wir tatsächlich immer erreichbar sein? Immer gleich auf jede WhatsApp antworten? Immer auch nach Feierabend Dienstmails checken, nur weil ohne uns ja sowieso nichts richtig läuft, wie wir glauben?

Wann waren wir eigentlich das letzte Mal im Theater? Klar, keine Zeit ... Wann waren wir das letzte Mal spontan mit Freunden essen? Klar, die werden ja sowieso keine Zeit haben ... Und wann haben wir endlich das Abo fürs Fitnessstudio abgeschlossen, den Yogakurs gestartet oder wieder angefangen, abends joggen zu gehen? Klar, auch dafür haben wir ja natürlich keine Zeit!?

Wirklich? Oder haben wir einfach immer nur diese eine Ausrede zu viel? Versuchen wir es einfach nur nicht? Weil diese WhatsApp mal wieder wichtiger ist, die wir sicher auch eine Stunde später beantworten könnten. Aber klar, wie sieht das aus, wenn wir nicht reagieren? Ja, wie sieht das aus? Gar nicht schlimm!!! Niemand wird uns böse sein, wenn wir schreiben: Sorry, war joggen. Oder: War mit Freunden essen, da hatte ich das Handy aus.

Glauben Sie nicht? Ich probiere es heute aus. Wenn es bei Ihnen heute nicht funktioniert, nicht schlimm - es kann ja auch ein anderer Tag ein geschenkter Tag sein. Ich bin sicher, Sie werden überrascht sein, wie gut es funktioniert, mal einfach nur ein bisschen mehr an die wirklich wichtigen Dinge zu denken! An Freunde, Familie und vor allem auch mal an uns.

 

»kommentiert:« läuft immer donnerstags, 6.50 und 14.45 Uhr, im LAUSITZWELLE Radio über UKW und DAB+ und als Video auch im LAUSITZWELLE Fernsehen in der Drehscheibe Lausitz. Alle Kommentare sind jederzeit bei www.lausitzwelle.de sowie auf youtube.com/LAUSITZWELLE abrufbar.


Meistgelesen