PM/has

Zu viele schlechte Filme gesehen?

Eine Honda-Fahrerin wählte am Donnerstagvormittag aufgelöst den Notruf der Polizei. Der Wagen der 61-Jährigen war im Autobahntunnel Königshainer Berge zweimal von einem Ford Tourneo mit Berliner Kennzeichen am Heck angefahren worden.
Bilder
Foto: Archiv

Foto: Archiv

Der Transporter-Fahrer wollte sich so offenbar freie Bahn verschaffen und überholte, als der Honda in die rechte Fahrspur wechselte.

Die 61-Jährige fuhr zu einem Parkplatz und wartete dort auf eine Streife der Autobahnpolizei. Die Frau und ein dreijähriger Junge, der im Auto gesessen hatte, wurden bei dem Vorfall verletzt und kamen in ein Klinikum. An dem Honda entstand Schaden von etwa 500 Euro.

Das Kennzeichen des Fords ist der Polizei bekannt, das Fahrzeug ist anschließend von einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage abgelichtet worden. Es ist auf einen 46-jährigen Berliner zugelassen, gegen den sich nun die weiteren Ermittlungen der Polizei richten.