tok/pm/Polizei

Zittau: Großbrand in altem Fabrikgebäude

In Zittau stand am Sonntag, 4. August, ein Fabrikgebäude in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.
Bilder

Es war kurz nach fünf Uhr, als bei der Zittauer Feuerwehr der Alarm ging. Unmittelbar an der Gemarkungsgrenze zur Gemeinde Olbersdorf war in einem Fabrikgebäude ein Feuer ausgebrochen, eine schwarze Rauchsäule war über der Stadt weithin sichtbar. Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte das Obergeschoss bereits großräumig. Neben den Wehren der Stadt Zittau waren die Feuerwehren aus Olbersdorf, Eckartsberg und Hrádek nad Nisou (CZ) mit insgesamt 60 Kameraden an den Löscharbeiten beteiligt. Das Gebäude wurde bis zu dem Brand von einer Firma als Lager genutzt, die sich mit Beräumung von Haushalten und der Verwertung beschäftigt. Ob das Feuer mit der Brandserie in Olbersdorf in Zusammenhang steht, die die Nachbargemeinde seit letztem Jahr in Atem hält, sei „im Moment reine Spekulation“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei gestern noch nicht beziffern. Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Kriminaltechniker war vor Ort und sicherte erste Spuren, da eine Straftat nicht ausgeschlossen werden kann. Heute wird ein Brandursachenermittler der Polizei den Brandort begutachten.


Meistgelesen