pm/ et

Von zu Hause aus im Zoo shoppen

Die Nachfrage im Online-Handel ist in den vergangenen Wochen rapide gestiegen. Diesem gesellschaftlichen Ruf folgt auch der Görlitzer Tierpark. Auf shop.tierpark-goerlitz.de warten Gutscheine und ausgewählte Zooartikel darauf, im virtuellen Warenkorb zu landen. Selbst Patenschaften können hier abgeschlossen werden.
Bilder
Bestellungen auf dem Serviertablett, das gilt ab sofort auch für alle Online-Kunden des Tierparks. Foto: C. Hammer

Bestellungen auf dem Serviertablett, das gilt ab sofort auch für alle Online-Kunden des Tierparks. Foto: C. Hammer

Möglich wurde dies dank der Unterstützung der langjährigen Partner Drantos und Die Partner aus Görlitz, welche kostenlos ein Onlineshop-System für den gemeinnützigen Verein bereitgestellt haben. Innovative, lokale Aktionen haben kürzlich nicht nur für Schlagzeilen, sondern auch für finanzielle Unterstützung gesorgt. So sammelte Diana David, Inhaberin von Goethe-Back, Spenden für den Tierpark mittels Toilettenpapier-Keksen. Auch das Finanzamt in Löbau hat gesammelt. Überwältigend war Ebenfalls die Unterstützung durch den Saurierpark Bautzen mit 5000 Euro. Direktor Dr. Sven Hammer und den Tierparkmitarbeitern machen die vielen Initiativen zur Unterstützung der Einrichtung Mut. Wochenlang musste der Tierpark nun schon aufgrund der Corona-Beschränkungen geschlossen bleiben. Die finanzielle Lage spitzt sich langsam zu. „Die enormen finanziellen Verluste treffen uns unverschuldet. Wir leisten mit der temporären Schließung einen Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Gesellschaft. Umso mehr freut es uns, wie viel Rückhalt und Anerkennung unser Tierpark in der Bevölkerung tatsächlich hat. Das zeigt sich in dieser Krise ganz besonders. Ein riesiges Dankeschön gebührt daher all unseren Spendern und Unterstützern, die uns in dieser sehr unsicheren Zeit geholfen haben, den laufenden Betrieb am Leben zu halten! Aber auch unseren Mitarbeitern, die täglich hinter den Kulissen ihr Bestes geben und nun alles für die Wiedereröffnung vorbereiten“, so Dr. Hammer.


Meistgelesen