tok

Umbau: Tierpark gestaltet Eingang neu

Der Görlitzer Tierpark möbelt seinen Eingangsbereich auf. Die Neugestaltung des Eingangsgebäudes soll bis Februar abgeschlossen sein.
Bilder

Im Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec wird die Nebensaison genutzt, um umzubauen. Das Eingangsgebäude bekommt mehr als einen neuen Anstrich, es wird neu gestaltet. Direktor Dr. Sven Hammer verspricht sich davon einen wesentlich besseren Service für alle Besucher. „Wichtig war uns in der Planung, den Zugang noch barriereärmer zu gestalten, unsere Gäste schneller bedienen zu können und mehr überdachte Fläche zu schaffen“, so der Zoo-Chef. Dazu soll die Gebäudehülle erweitert sowie die bisher zwei Kassenplätze auf drei aufgestockt und mit zusätzlicher Scan-Technik für digitale Tickets ausgestattet werden. Automatik-Türen, breite Durchgänge und die Minimierung von Bodenschwellen dürfte Rollstuhl- und Kinderwagenfahrer gleichermaßen freuen. Aus gestalterischer Sicht wird die Nähe zur Natur auch in Zukunft am und im Gebäude spürbar sein. Durch einen größeren Glasbereich im Dach fällt Sonnenlicht in den Eingangsbereich und ermöglicht einen Blick in die Krone der großen Eiche, die sich neben dem geplanten Erweiterungsbau befindet. Große Fenster entlang der Seite und der neue Innenausbau vermitteln einen naturnahen und vor allem belebten Eindruck. Bis es so weit ist, werden die Besucher durch die Zooschule im Verwaltungsgebäude gelotst – gratis Einblick auf tierische Präparate und historische Karten inklusive. Bleibt alles im Zeitrahmen, sollen die Arbeiten im Februar 2022 abgeschlossen sein. Die Maßnahme wird in Teilen gefördert durch den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien sowie PMO-Mittel.