Polizei/tok

Raubüberfall aufgeklärt - Tatverdächtiger verhaftet

Die Polizei hat nach umfangreichen Ermittlungen einen versuchten Raubüberfall auf einen 72-jährigen Mann aufgeklärt. Der Senior wurde am 6. Juli in der Zittauer Lessingstraße von einem jungen Mann überfallen. Für die Tat soll ein 20-jähriger Bürger der Stadt verantwortlich sein. Der dringend Tatverdächtige wurde am Freitag verhaftet.
Bilder

Die Polizei fahndete auch mit einem Phantombild und in der Fernsehsendung Kripo Live des MDR öffentlich nach dem Tatverdächtigen. Dieser hatte den zu Fuß gehenden Rentner von hinten angegriffen und versucht, an die Geldbörse zu kommen. Dabei attackierte er den 72-Jährigen mit einem Messer. Der rüstige Senior wehrte den Angriff ab und verletzte sich dabei an den Händen. Der Täter flüchtete ohne Beute. Anhand von Zeugenaussagen und DNA-Spuren kamen die Ermittler des Polizeireviers Zittau-Oberland dem 20-jährigen Zittauer auf die Schliche. Am Freitagvormittag durchsuchten die Beamten die Wohnung des Tatverdächtigen. Dabei stellten sie auch die Tatwaffe sicher und nahmen den Mann vorläufig fest. Der Beschuldigte gestand die Tat. Ein Haftrichter am Amtsgericht Görlitz erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz noch am gleichen Tag Haftbefehl gegen den Mann. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt. Dem Tatverdächtigen drohen im Falle einer Verurteilung Jugendstrafe oder eine Freiheitsstrafe zwischen 2 und 15 Jahren.


Meistgelesen