tok

Prinzessinnen-Fahrrad und Geburtstagsspende

Kurz vor Weihnachten hat der Verein Herzenswünsche Oberlausitz wieder einen Wunsch erfüllt und freute sich außerdem über eine großzügige Spende.
Bilder

Als Elena das Prinzessin-Elsa-Fahrrad zum ersten Mal sah, leuchteten ihre Augen. In einem Spielzeugladen in Dresden hatte die 4-Jährige das Fahrrad gesehen und hätte es am liebsten direkt mitgenommen. Doch leider war das damals nicht möglich. Im Dezember musste das Mädchen aus Dresden wieder ins Krankenhaus. »Elena kämpft seit ihrer Geburt mit einer infantilen Zerebralparese mit kombinierter Entwicklungsverzögerung. Das bedeutet nicht nur viele Arztbesuche, sondern auch, dass für die kleine Prinzessin viele Bewegungen schwieriger sind«, schreibt der Herzenswünsche Oberlausitz e.V. auf seiner Website. Am 11. Dezember konnte Elena das Krankenhaus wieder verlassen. Zu Hause erlebte sie dann eine große Überraschung. Denn dank des Vereins stand das Prinzessin-Elsa-Fahrrad nun bei Elena zu Hause. Elenas Mutter Marie beschreibt den Moment, als die Kleine ihr Fahrrad sieht: »Elena hat sich unglaublich gefreut, sie hat über das ganze Gesicht gestrahlt und wollte ihr tolles Fahrrad sofort ausprobieren. Ganz lieben Dank natürlich auch von mir, dass ihr meiner kleinen Prinzessin diesen Wunsch erfüllt habt.« Möglich gemacht hat das auch Smyths Toys aus Dresden, die den Weißwasseraner Verein bei der Überraschung für Elena unterstützten.

Spenden statt Geschenke

Dass der Verein so vielen Kindern einen Herzenswunsch erfüllen kann, liegt auch an vielen Menschen, die sich engagieren. Einer von ihnen ist Dr. Lutz Buschmann. Der Arzt aus Weißwasser feierte in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. »Es war für mich ein persönliches Anliegen, den Verein auf eine besondere Art zu unterstützen.« Er bat Familie und Freunde in diesem Jahr darum, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen Geld zu spenden. »Ich habe ein gutes Leben und meine Familie und ich sind glücklich und gesund, darüber kann ich nur dankbar sein. Eigentlich wollte ich zu meinem Ehrentag ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins veranstalten, doch leider konnte dies aus den bekannten Gegebenheiten nicht stattfinden«, sagt Buschmann. Trotz ausgefallenem Konzert kamen dank der Geburtstags-Spenden aber 1000 Euro zusammen. »Dr. Buschmann ist seit dem ersten Tag Teil der Unterstützer unseres Vereins. Wir sind im Namen aller schwerkranken Kinder und Jugendlichen dankbar, dass uns Dr. Buschmann immer zur Seite steht und somit dazu beiträgt, dass wir Herzenswünsche erfüllen dürfen«, sagt der Vorstandsvorsitzende Silko Hoffmann.