tok

„Moderne Technik und handwerkliche Spitzenqualität“

Bilder

Die Tischlerei Pötschke aus Löbau hat beim Zukunftspreis der Handwerkskammer Dresden den zweiten Platz belegt. „Die innovativen Produkte der Tischlerei Pötschke GmbH aus Löbau finden in der gesamten Bundesrepublik Anklang: Ob in der Hamburger Hafencity, auf der Kurpromenade in Ahlbeck oder am Dresdner Neumarkt – die Tischlerei überzeugt mit moderner Technik und handwerklicher Spitzenqualität“, teilt die HWK mit. Tischlermeister und Geschäftsführer Wilfried Pötschke führt die 1856 gegründete Tischlerei in fünfter Generation. Obwohl viele Arbeitsschritte bei der Tischlerei hochautomatisiert ablaufen, müssen alle 42 Mitarbeiter des familiengeführten Unternehmens an jeder Stelle im Produktionsprozess mitdenken. Nur so entstehen sowohl Kleinstaufträge von Eigenheimbesitzern als auch Großprojekte mit bis zu 1.000 Fenstern.  Gemeinsam mit seinem Sohn, Diplom-Ingenieur Thomas Pötschke, investierte Wilfried Pötschke 2018 in ein deckenläufiges Fördertechniksystem. Fenster- oder Türrahmen werden mit Metallhaken in das Fördersystem an der Decke eingehangen und durchlaufen dann die restlichen Arbeitsschritte in der Werkhalle automatisiert – so muss niemand mehr schwer heben. Zudem setzen die Pötschkes neben einer CNC-gesteuerten Fensterprofiliermaschine und einer vollautomatisierten Flutanlage auch auf einen Spritzroboter. „Die Investitionen in die arbeitsverbessernden Maßnahmen reduzieren nicht nur die körperlichen Belastungen der Mitarbeiter, sondern locken auch zunehmend Tischlernachwuchs an. Die moderne Betriebsausstattung ist ein wichtiges Argument bei der Nachwuchsrekrutierung“, so die HWK. Die weiteren Plätze auf dem Treppchen beim „Zukunftspreis – Handwerksbetrieb des Jahres 2020“ belegten die Bäckerei & Konditorei Gnauck aus Ottendorf-Okrilla (Platz 3) und die Henry Wendt Installationsbetrieb GmbH & Co. KG aus Gröditz (Platz 1). Seit 2012 zeichnet die Handwerkskammer Dresden Unternehmen mit dem Zukunftspreis aus, die sich durch intelligente Konzepte bei der Nachwuchssicherung, der Bindung von Fachkräften und dem innovativen Einsatz neuer Technologien hervortun. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden, während der Preisverleihung: „Sie stellen sich den Herausforderungen kreativ und haben die Jury des Wettbewerbes mit ihren Leistungen im Bereich der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, bei der Sicherung von Fachkräften und des Fachkräftenachwuchses sowie bei der Einbindung moderner technischer Lösungen überzeugt.“