tok

Mit Bus und Bahn zum ViaThea

Das Straßentheaterfestival in Görlitz wird einige Parkplätze belegen. Die Veranstalter raten Besuchern zum ÖPNV.

Bilder
Beim ViaThea 2022 mit dabei: Delinus aus den Niederlanden.

Beim ViaThea 2022 mit dabei: Delinus aus den Niederlanden.

Foto: Jesse Boeijen

Görlitz. Das 26. ViaThea rückt näher, ab 7. Juli werden die Görlitzer Straßen und Plätze werden wieder für drei Tage zum Schauplatz zahlreicher Theaterperformances. Auf vielen Flächen im Stadtraum wird dann Straßentheaterkunst gezeigt, die die Besucher hoffentlich begeistert, die aber auch ein paar Einschränkungen in Sachen Parkplätze mit sich bringt. Um den Verkehr in der Stadt zu entlasten und wichtige Rettungswege freizuhalten, bitten die Veranstalter alle Besucher, denen es möglich ist, das Festival mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu besuchen.

 

Die Görlitzer Verkehrsgesellschaft wird am Freitag und Samstag den Abendverkehr um eine Stunde verlängern, dies betrifft die Linien 1, B und N. Von Donnerstag (7. Juli) bis Samstag (9. Juli) wird außerdem das Abendticket der GVG bereits ab 17 Uhr gültig sein.Wer von auswärts kommt, kann sein Auto entlang des Parkringes abstellen. Informationen zum Parkleitsystem und den entsprechenden Parkplätzen gibt’s hier.