Polizei/tok

Ladendiebe in Görlitz: Polizei stellt Täter in fünf Fällen

Am Samstag waren Langfinger in und um Görlitz besonders aktiv. Fünf Mal rückte die Polizei aus und schnappte die Täter.
Bilder

Seit drei Tagen besuchte ein Mann einen Einkaufsmarkt in der Goethestraße, um dort zu klauen. Bislang konnte er allerdings nicht gestellt werden.  Am Samstag schnappte die Falle dann zu. Durch schnelle Information des Verkaufspersonals an die Polizei konnte der 61-Jährige geschnappt werden. Er hatte diesmal fünf Büchsen Bier im Wert von rund 5 Euro gestohlen. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen vierfachen Ladendiebstahls und des Verdachtes des Hausfriedensbruches, da er bereits ein Hausverbot ausgesprochen bekommen hatte. In Görlitz am Hopfenfeld war ein weiterer Ladendieb aktiv. Hier stahl ein 26-Jähriger Werkzeuge und Elektrogeräte im Wert von rund 500 Euro aus einem Geschäft. Er hatte die Gegenstände einfach in seinen Rucksack gepackt und wollte den Laden verlassen, ohne zu bezahlen. Dem Personal war das allerdings aufgefallen, so dass die Polizei gerufen wurde.  Ein Mitarbeiter des Marktes verfolgte den Flüchtigen außerdem und konnte ihn stellen. Es erfolgte die vorläufige Festnahme. Auch eine Mitarbeiterin eines Ladens in der Christoph-Lüders-Straße rief am Samstag die Polizei. Dort hatten sich drei Männer als Langfinger versucht. Die Polizei konnte das Trio samt Fahrzeug stellen. Die Männer (m/19/21 und 27) hatten eine größere Menge Süßigkeiten gestohlen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fand sich weiteres Diebesgut, welches einem anderen Geschäft zugeordnet werden konnten. Der Diebstahlswert beläuft sich insgesamt auf rund 400 Euro. In einem Geschäft in der Nieskyer Straße in Görlitz waren ebenfalls zwei Ladendiebe aktiv. Sie ließen Bekleidung und Lebensmittel im Wert von zirka 300 Euro mitgehen. Einer der Beiden (m/36) konnte durch den Ladendetektiv gestellt werden, dem zweiten gelang die Flucht. Der Polizei gelang es aber, dessen Personalien zu ermitteln. Im Auto des Tatverdächtigen fand sich weiteres Diebesgut im Wert von rund 370 Euro, welches demselben Geschäft zugeordnet werden konnte. In Niesky in der Horkaer Straße hatte eine 89-jährige Frau Lebensmittel im Wert von rund 22 Euro stehlen wollen. Sie wurde durch das Verkaufspersonal gestellt und der Polizei übergeben. In allen Fällen hat die Polizei ein Strafverfahren gegen die Tatverdächtigen eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen.