tok

Kodersdorf feiert Erntedank

Kodersdorf. Für das zweite Kirmes- und Erntedankfest hat der KoKuVe das Programm ausgebaut. Dank Förderung über die Kommunalpauschale gibt's jetzt auch einen Imagefilm.

Bilder
So sah es vergangenes Jahr beim ersten Kirmes- und Erntedankfest unter KoKuVe-Regie auf dem Festplatz aus.

So sah es vergangenes Jahr beim ersten Kirmes- und Erntedankfest unter KoKuVe-Regie auf dem Festplatz aus.

Foto: Verein

Im vergangenen Jahr gab’s in Kodersdorf die erste Kirmes unter Federführung des extra dafür gegründeten Vereins KoKuVe. Man ging mit viel Engagement an die Sache, änderte die Ausrichtung, verabschiedete sich unter anderem vom Rummel. Das kam gut an. Das Kirmes- und Erntedankfest 2021 habe die Erwartungen und Hoffnungen übertroffen, der Zuspruch sei enorm gewesen. Schon am Donnerstag kamen über 50 Freiwillige und halfen, den Festplatz zu dekorieren. »Wir waren mehr als zufrieden, insbesondere, weil das Konzept ‚Von Kodersdorf für Kodersdorf‘ dank der Mithilfe von vielen Freiwilligen ein voller Erfolg war, an den wir 2022 anknüpfen möchten«, sagt der Vorstandsvorsitzende Christian Höhne.

 

Für das diesjährige Fest, das vom 30. September bis 2. Oktober gefeiert wird, haben die Macher das Freitags- und Sonntagsprogramm noch etwas ausgebaut. Man hofft, so noch mehr Besucher locken zu können, zumal am Sonntag dank des Feiertags am Montag noch etwas länger gefeiert werden kann. Unterstützung gab’s für den Verein aus der Kommunalpauschale des Freistaats Sachsen. 6000 Euro hatte der KoKuVe beantragt. Mit dem Geld wurden ein Imagefilm gedreht (zu finden auf Youtube) und Dekorationsmaterialien gekauft. »Enorm viele Freiwillige haben im Vorfeld der Kirmes mit den Materialien eine unglaubliche und noch nie dagewesene Dekoration des Festplatzes und des Kirmeszelts erstellt«, erzählt Christian Höhne. Unter anderem ließ man zwölf Leinwände mit historischen Dorfmotiven von alten Postkarten anfertigen, die im Zelt ausgehangen werden. Auch in Material für den Familiennachmittag floss ein Teil des Geldes.

 

Der KoKuVe stellt das Fest nicht allein auf die Beine, auch wenn er in Sachen Organisation den Hut aufhat. Andere Vereine und Firmen sowie Privatpersonen unterstützen tatkräftig. Insgesamt packen über 100 Leute mit an. Für die gab es nach der ersten Ausgabe auch eine Dankesfeier.

 

Und was steht dieses Jahr auf dem Programm? Kurz gesagt: Zu viel, um hier alles aufzuzählen. Am Freitag gibt’s ab 19 Uhr unter anderem den Lampionumzug, ein Skat- und ein Tischtennisturnier und ab 20 Uhr im Festzelt Party mit dem DJ-Team Chip & Chap und DJ HouseKaspeR. Am Samstag gibt’s ab 14.30 Uhr einen kunterbunten Nachmittag mit vielen Atraktionen auf dem Festgelände und ab 19.30 sorgt Lectrixx im Zelt für die richtige Partystimmung. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. 11 Uhr folgt Frühschoppen und 14.30 Uhr startet der Festumzug. Um 18 Uhr gibt’s den Auftritt von Angelika Martin, anschließend klingt das Fest bei Musik von DJ Dani aus.

 

Hier geht's zum kompletten Programm.