Polizei/tok

Keine Fleppen, Drogen im Blut, Pappkennzeichen am Auto

Bilder

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag auf der A 4 einen 22-Jährigen Polo-Fahrer gestoppt, der die Straßenverkehrsregeln gleich in vielerlei Hinsicht missachtete. Zeugen informierten per Notruf, weil der Wagen ohne Kennzeichen unterwegs war, rechts überholte und bei Weißenberg in den abgesperrten Baustellenbereich gefahren war. Streifen der Autobahnpolizei und der Bundespolizei machten den VW kurz vor der Grenze zu Polen ausfindig und stoppten den Wagen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug nicht zugelassen und nur mit einem Pappnummernschild versehen war. Außerdem konnte der Mann keinen Führerschein vorzeigen, denn diesen hatte die polnische Polizei bereits sichergestellt, da ein Fahrverbot bis November 2018 vorliegt. Darüber hinaus war der Beschuldigte offenbar unter Drogen gefahren. Ein Test zeigte die Einnahme von Amphetaminen an. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Gegenüber der Staatsanwaltschaft wird sich der 22-Jährige nun wegen seiner Taten verantworten.