tok

Karnevalsverein will Sommer, Sonne und St. Tropez

Der Großhennersdorfer Karnevalsverein startet in eine neue Saison. Dass es bei den Karnevalisten schon (fast) immer ein wenig mehr Theater und Film zu erleben gibt ist bekannt. Nun wurde das Thema der Saison 2018/19 gelüftet.
Bilder
Ob Spuk im Hochhaus, Holmes & Watson, Rocky Horror, Feuerzangenbowle oder wie hier im Bild die Olsenbande, die Liste der Themen der letzten Jahre ist lang. Foto: Verein

Ob Spuk im Hochhaus, Holmes & Watson, Rocky Horror, Feuerzangenbowle oder wie hier im Bild die Olsenbande, die Liste der Themen der letzten Jahre ist lang. Foto: Verein

An was denken Sie, wenn Sie „Sommer, Sonne, St. Tropez“ hören? – „Badestrand und Promenade, Frankreich und Wein“, so könnten Antworten lauten. Aber eben auch ein gewisser Louis de Funes mit seiner Polizistentruppe. „Wir hatten schon immer viel Freude Themen ins Programm zu nehmen, die uns selbst Spaß machen“, verrät Präsident Hartmut Tittmann. Ob Olsenbande, Spuk im Hochhaus, Holmes & Watson, Rocky Horror oder Feuerzangenbowle, die Liste der Themen der letzten Jahre ist lang. Diesmal haben sich die Großhennersdorfer an die bekannten französischen Polizistenfilme rund um Louis de Funes getraut. „Natürlich ist uns bewusst, dass de Funes ein unnachahmlicher Charakter ist“, erklärt Tittmann. „Doch wir wollten es einfach mal probieren und sind zum Glück mit guten Darstellern unterwegs“. Denn nicht nur die Polizistentruppe ist kommendes Jahr aktiv, auch die beiden Großhennersdorfer Originale „Paul und Linna“. Die zwei Oberlausitzer machen nämlich Urlaub in Frankreich, und kommen dort ziemlich schnell mit dem Gesetz in Konflikt. Doch mehr möchten die Aktiven nicht verraten. Den Sommer über haben die Karnevalisten an verschiedenen Drehorten ihre Filmeinspieler gedreht. Angefangen beim Heimatort Großhennersdorf bis hin zum Bertsdorfer See und dem Theater Zittau. „Das alles benötigt natürlich eine gute Planung“, verrät Patrick Weißig, Hauptverantwortlicher für das Programm. Bereits im Juni muss das Drehbuch für die Filme fertig sein, außerdem müssen Darsteller besetzt und Drehorte gefunden werden. Im September braucht es dann dass komplette Textbuch für das Bühnenprogramm. Auch die Funken beginnen im September mit den Proben, einen Monat später die Bühnendarsteller und die Teams von Dekoration und Bühnenbau. Alles muss auf den Punkt genau funktionieren. Sieben Veranstaltungen fahren die Großhennersdorfer in acht Tagen. Darunter auch zwei Abende wo es „nur“ das Bühnenprogramm zu sehen gibt. Gerade diese Abende werden von den Gästen sehr gut angenommen. „Und das ist gewiss auch die größte Freude und Energiequelle, wenn das Haus voll ist und die Gäste zufrieden sind“, bestätigt Hartmut Tittmann. Denn bei allem Engagement, so ist jede neue Saison auch eine Kraftanstrengung. Wo auch neue Mitstreiter gesucht werden – sehr gern können diese sich bei den Großhennersdorfern Karnevalisten melden. Termine: Sa, 23.2. 14.30 Uhr - Kinderfasching Sa, 23.2. 19.00 Uhr - Eröffnung So, 24.2. 14.30 Uhr - Seniorenfasching Di, 26.2. und Do, 28.2. je 19.00 Uhr - Theaterfasching Fr, 1.3. und Sa, 2.3. je um 19.00 Uhr - Abendveranstaltung Kartenwünsche unter: Reisebüro Herrnhut - Löbauer Straße 14a - 02747 Herrnhut; Telefon: 035873 40789. mail: www.karneval-grohedo.de


Meistgelesen