tok

Käufer fürs Görlitzer Parkhotel gefunden

Das Görlitzer Parkhotel hat ab 1. Februar einen neuen Eigentümer und bleibt als Hotel erhalten. Eine Hotelgruppe übernimmt das Haus an der Uferstraße.
Bilder
Das Parkhotel Görlitz gehört ab 1. Februar zur Hotelgruppe „Privathotels Dr. Lohbeck“. Foto: Privathotels Dr. Lohbeck

Das Parkhotel Görlitz gehört ab 1. Februar zur Hotelgruppe „Privathotels Dr. Lohbeck“. Foto: Privathotels Dr. Lohbeck

Die „Privathotels Dr. Lohbeck GmbH CO. KG“ übernimmt das Görlitzer Parkhotel. Ab 1. Februar gehört das Haus der Kategorie vier Sterne superior zu der Hotelgruppe, die zum gleichen Stichtag auch das Hotel Schloss Rheinfels in St. Goar am Rhein übernimmt und damit ihren Wachstumskurs fortsetzt. Vergangenes Jahr hatte die Gruppe bereits vier Hotels in den USA, Österreich und Deutschland übernommen. Mit den beiden neuen Häusern ist Privathotels Dr. Lohbeck an 23 Standorten in drei Ländern vertreten. Die private Hotelgruppe mit Sitz im westfälischen Schwelm, die 1978 vom Unternehmerehepaar Heidrun und Dr. Rolf Lohbeck gegründet wurde, beschäftigt etwa 1100 Mitarbeiter. Das Unternehmerpaar ist in Görlitz nicht unbekannt, kaufte 2006 bereits die Landskronbrauerei.

Anfang vergangenen Jahres war bekannt geworden, dass das Hotel verkauft werden soll. Damals hieß es, dass auch eine Umnutzung geprüft werde. Eine Nutzung als Seniorenresidenz stand im Raum. Die Besitzgesellschaft hatte einen entsprechenden Antrag auf Nutzungsänderung bei der Stadt eingereicht, um sich alle Optionen offen zu halten. Dass es bei der Nutzung als Hotel bleibt, dürfte auch im Sinne der Stadt sein. Das Hotel mit insgesamt 186 Zimmern liegt nahe der Stadthalle, die in den kommenden Jahren saniert und wiedereröffnet werden soll.