Polizei/tok

Großeinsatz in Ebersbach: Frau drohte, Haus zu sprengen

Bilder

Am Freitagvormittag ist es an der Neugersdorfer Straße in Ebersbach-Neugersdorf zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen. Eine Frau hatte sich bei einer Zwangsräumung geweigert, das Haus zu verlassen und stattessen gedroht, das Gebäude zu sprengen. Die vom Gerichtsvollzieher gerufene Polizei rückte mit zahlreichen Streifen des Reviers Zittau-Oberland sowie dem Einsatzzug an. Zudem kamen Kameraden der Feuerwehren Ebersbach und Neugersdorf und der Rettungsdienst vor Ort. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich um das Haus weiträumig ab und evakuierten die Bewohner, die in unmittelbarer Nähe wohnten. Die Polizei forderte zudem die Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamts an. Gegen Mittag verließ die 65-jährige Bewohnerin plötzlich das Gebäude. Das nutzten die Aufklärungskräfte, die gerade am Haus waren, um sie in Gewahrsam zu nehmen. Polizisten brachten sie zunächst in das Polizeirevier Zittau-Oberland und anschließend in ein Fachkrankenhaus. Die Feuerwehr führte indes eine Gasmessung in dem Haus durch. Die Kameraden konnten aber schnell Entwarnung geben. Die weiteren Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland.