Polizei/tok

Großbrand auf Feld – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Bilder

Über 100 Feuerwehrleute waren am Samstagabend nahe Halbendorf im Einsatz. Auf einem Feld an der K8478 war bei Erntearbeiten mit einem Mähdrescher kurz nach 18 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen breiteten sich rasch aus und griffen auf ein angrenzendes Waldstück über. Die umgehend alarmierte Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen, bevor er auf nahegelegene Grundstücke von Anwohnern übergreifen konnte. Während der Löscharbeiten, die bis 21 Uhr andauerten, war die K8478 teilweise voll gesperrt. Zur Brandbekämpfung waren über 100 Feuerwehrleute aus Sachsen und Brandenburg mit 20 Einsatzfahrzeugen vor Ort. Durch das Feuer wurden etwa drei Hektar Winterweizen und ein Hektar Kiefernwald vernichtet. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.


Meistgelesen