Tony Keil

Glatter Tanzboden für Görlitzer kein Problem

Der Tanzclub Grün-Gold-Görlitz hat beim Nikolausturnier in Bautzen drei dritte, einen zweiten und einen ersten Platz belegt.
Bilder

Das vierte "Nikolausturnier" fand am vorigen Samstag in einer Sporthalle in Bautzen-West statt. Die Halle war gefüllt mit Zuschauern und Turniertänzern aus mehreren Bundesländern sowie aus dem Nachbarland Tschechien. Auf glattem Sportboden behaupteten sich die Tänzer des Tanzclub Grün-Gold-Görlitz erfolgreich. So tanzten in der Altersklasse bis zwölf Jahre im Standard Karl Gritzner mit Irina Kraft auf Platz drei. In der Klasse über zwölf Jahre Standard wurde an das Paar Markus Gnieser/Ankita Zieschank von den Wertungsrichtern Platz zwei vergeben. Dieses Paar ertanzte bei den Lateinamerikanischen Tänzen das Podest mit dem dritten Platz. In der Altersklasse 35 plus holte das Paar Raphael Schmidt/ Claudia Starke in den Standardtänzen den erhofften Sieg. In den Lateinamerikanischen Tänzen holte das Paar Uwe Menzel/ Claudia Starke überraschend den dritten Platz. Der TC Grün-Gold belebt den Europastadt-Gedanken seit Jahren mit Leben. So trainieren polnische Kinder nicht nur gemeinsam mit deutschen, ein polnisches Trainerpaar hat bis zu ihrem Umzug nach Breslau/Wroclaw Paare des TC Grün Gold trainiert. Die siebenfachen DDR-Meister im Turniertanz der Sonderklasse Detlef und Ingrid Zerbe haben ebenso Anteil an den Erfolgen, auch denen vom Turnier in Bautzen, wie Jenny Sing-Müller, deutsche Vizemeisterin in der Sonderklasse und 16. bei den Weltmeisterschaften. Sie trainiert seit einem kurzem Tanzpaare des TC Grün-Gold in Görlitz. Im Bild oben: Thomas und Solveig Hartwig vom TC Rot-Gold Meißen (2. Platz), Raphael Schmidt und Claudia Starke vom TC Grün-Gold-Görlitz (1. Platz) und Thomas und Steffi Kühnel vom TSK Löbau (3. Platz). Foto: Frank Eberhard/ TC GGG