tok

Festwochenende zum Kronenkino-Jubiläum

Anlässlich des 110. Jubiläums des ältesten Kinos der Stadt Zittau hat die Hillersche Villa ein Festwochenende vorbereitet.

Bilder
Das Kronenkino feiert Jubiläum.

Das Kronenkino feiert Jubiläum.

Foto: Fiebiger

Das Kronenkino wird seit 2006 nach 15 Jahren Leerstand wieder für Film, Veranstaltungen und weitere kulturelle Formate von der Hillerschen Villa genutzt. Seitdem wurde viel investiert und unzählige ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.

 

Am Donnerstag, den 5. Mai, um 19 Uhr hält Gernot Klatte, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Rüstkammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, ein Vortrag über den Architekt Martin Pietzsch (1866-1961), der sich als Spezialist für Kinobauten in Dresden und Görlitz (Schauburg, heute UFA-Palast) einen Namen gemacht hatte. Im Jahre 1928 fand eine Modernisierung und Umgestaltung des Kronenkinos durch ihn statt. Der Eintritt ist frei.

 

Am Freitag den 6. Mai, ab 19 Uhr wird das Festwochenende, eine neue Ausstellung zur Geschichte des Kronenkinos sowie der Kurzfilmwettbewerb Zittau 48 eingeläutet. Zudem wird eine neue Eingangsreklame für das Kronenkino eingeweiht. Ab 20 Uhr spielt die Band Glas Blas Sing ihr Programm "Happy Hour". Das Musikensemble macht auf unterschiedlich hoch mit Wasser gefüllten bzw. gänzlich leeren Flaschen Blasmusik und nennt dies Flaschenmusik. Der Eintritt zum Konzert kostet im Vorverkauf 8 Euro und an der Abendkasse 10 Euro. Alle Informationen unter www.kronenkino.de.

 

Am Samstag, den 7. Mai, beginnt das Programm mit einem Familienbrunch (10 - 14 Uhr) sowie einem Maskenbauworkshop (10 - 17 Uhr) für Kinder und Erwachsene. Ab 10 Uhr gibt es ein Filmangebot bei dem für alle etwas dabei ist. Es laufen Bibi und Tina - Tohuwabohu Total (10 Uhr), Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen (12 Uhr), Die Frau nach der man sich sehnt (14 Uhr) und Karbid und Sauerampfer um 16 Uhr. Das Abendprogramm beginnt um 20 Uhr mit einer Stummfilmvertonung eines der einflussreichsten Filme aller Zeiten. Die Band SeBoom vertont den Film "Lost World - Die Verlorene Welt" mit elektronischen Klängen und E-Gitarren-Sounds live. Ausgelassen gefeiert wird im Anschluss bei der AHOJ meets 110 Jahre Kronenkino Party. Musik gibt es von den DJ's Martinus (Ahoj), Micha (Ahoj), Daho (Technord) und Xadam (Technord). Der Eintritt zu allen Veranstaltungen am Samstag ist frei. Es werden aber Spenden erwünscht.

 

Am Sonntag, den 8. Mai, bildet die Präsentation der Kurzfilme aus dem Wettbewerb Zittau 48 den feierlichen Abschluss des Festwochenendes. Dem Gewinner winken 48 Euro und ein Screening bei den Zittauer Filmnächten im Sommer ´22. Die Jury bilden Günther & Hinrich - beide zeigen natürlich auch noch Werke ihres filmischen Schaffens. Der Eintritt ist frei.