Polizei/tok

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Am Dienstagmorgen stellte eine Streife der GFG Neiße einen Einbrecher in Girbigsdorf auf frischer Tat.
Bilder

Anwohner verständigten die Polizei, als der Täter versuchte in ein Mehrfamilienhaus an der Straße Am Hang einzudringen. Der Mann leistete bei seiner Festnahme den zwei Polizisten erheblichen Widerstand. Ausweispapier hatte er nicht dabei. Im Zusammenwirken mit der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Festgenommenen um einen 34-jährigen Polen handelte. Zahlreiche Bewohner des Schöpstals teilten im Laufe des Vormittags mit, dass ihre Grundstücke heimgesucht wurden. In insgesamt 14 Fällen meldeten sie Schäden beziehungsweise ein unberechtigtes Betreten ihrer Grundstücke. Die Polizei führt nun Ermittlungen wegen versuchtem und vollendetem Diebstahl, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Die Beamten sicherten Spuren an den Tatorten, deren Auswertung noch aussteht. Eine Zuordnung zu dem Ertappten war leicht möglich, da der Neuschnee die Schuhabdrücke des Täters konserviert hatte und diese augenscheinlich mit dem Profil der Schuhe des Festgenommenen identisch waren. Die weiteren Ermittlungen führen die Ermittler des Kriminaldienstes des Polizeirevieres Görlitz.