tok/pm

Dino-Dieb kommt nicht weit

Bilder

Zittau. Das liest man auch nicht alle Tage: Polizei nimmt Dino-Dieb fest. In Zittau ist das jetzt aber tatsächlich passiert. Am Mittwochnachmittag haben Beamte des örtlichen Reviers mit Unterstützung eines 49-jährigen Geschädigten einen räuberischen Dino-Dieb an der Heydenreichstraße in Zittau gestellt. Der 30-jährige Tatverdächtige hatte sich zuvor auf einen angrenzenden Hinterhof begeben und einen Hüpf-Dinosaurier mitgenommen. Dies bemerkte der Besitzer und nahm die Verfolgung des Langfingers auf. Nachdem der Verfolger den Deutschen gefasst hatte, kam es zum Gerangel zwischen den beiden, wobei der Dieb den Geschädigten gegen ein Auto stieß. Dabei brach der Spiegel des Wagens ab. Herbeieilende Beamte nahmen den Tatverdächtigen schließlich fest. Der Eigentümer des Spielzeuges erlitt leichte Verletzungen. Der Tatverdächtige hatte im Hinterhof offenbar bereits ein Fahrrad demontiert, um es mitzunehmen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 500 Euro. Die Ordnungshüter fertigten eine Anzeige wegen des räuberischen Diebstahls. Der Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen.