tok/pm

Die Elefantenstark-Familie wächst

Das vhsMobil der VHS Dreiländereck ist jetzt Teil des Projekts Elefantenstark. Heißt: Kinder bekommen hier unkompliziert Hilfe.

Bilder
Matthias Weber, Leiter der Volkshochschule Dreiländereck in Zittau, und Ines van Schaik, Projektkoordination des Jugendbüros beim DKSB in Zittau, beim Anbringen des Aufklebers.

Matthias Weber, Leiter der Volkshochschule Dreiländereck in Zittau, und Ines van Schaik, Projektkoordination des Jugendbüros beim DKSB in Zittau, beim Anbringen des Aufklebers.

Foto: DKSB Ortsverband Zittau

Zittau. Die Freude ist groß. Bereits Ende April konnte der Aufkleber des Projektes Elefantenstark! am »Mobilen Klassenzimmer«, dem vhsMobil der Volkshochschule Dreiländereck in Zittau, angebracht werden. Die Volkshochschule Dreiländereck ist mit dem Salzhaus Zittau seit August 2020 fester Bestandteil des Projektes und steht mit ihren Räumen in der Neustadt 47 in Zittau den Kindern im Notfall helfend zur Seite.

Jetzt gab’s auch für das vhsMobil den Projektaufkleber. »Damit haben die Kinder in Zittau eine mobile Anlaufstelle mehr, die ihnen bei kleinen und größeren Notfällen sichtbar ihre Hilfe und Unterstützung anbietet«, feut sich DKSB-Geschäftsführerin Katja Schönborn. Die Kolleginnen und Kollegen im vhsMobil wissen, wer im Notfall helfen kann, haben ein Pflaster parat oder rufen die Eltern an, wenn der Handy-Akku leer oder der Bus verpasst wurde. »Wir als Kinderschutzbund Zittau bedanken uns für dieses Engagement. Wir sind stolz auf diese Stadt, die bereit ist, ihre Türen mit dem Elefantenstark!-Aufkleber zu markieren, um Kindern Sicherheit anzubieten«, so Schönborn.