tok

Der Foodtruck kommt wieder

Oliver Kleinschmidt verkauft aus seinem Foodtruck ab Mai wieder bayrische und österreichische Küche in Görlitz. Beim Standort gibt es Neuerungen.

Bilder
Oliver Kleinschmidt startet mit seinem Foodtruck in die zweite Saison in Görlitz.

Oliver Kleinschmidt startet mit seinem Foodtruck in die zweite Saison in Görlitz.

Foto: Antje Morotti

Görlitz. Vor einem Jahr brachte Oliver Kleinschmidt bayrische und österreichische Küche nach Görlitz. Aus seinem Foodtruck verkauft er Gerichte wie Käsespätzle und Kaiserschmarrn und will damit etwas mehr Abwechslung ins Angebot bringen. Im Mai startet Kaiser Olli in seine zweite Saison. Zu finden ist er dann regelmäßig auf dem Wochenmarkt. Die ersten Termine sind der 3. und 5. Mai, danach soll der Truck immer dienstags auf dem Markt stehen. Eine Terminübersicht findet man auf kaiserolli.com.

 

Die anderen Standorte, die Kaufland-Parklätze in Weinhübel und Königshaufen und vor den Linden in Rauschwalde fährt er dagegen nicht mehr an. »Die Standorte haben sich letztlich nicht gerechnet«, erklärt Kleinschmidt. Das heißt aber nicht, dass man ihn nur am Wochenmarkt auf dem Elisabethplatz antrifft. Zu speziellen Anlässen wird der grüne Truck auch an anderen Orten auftauchen. Etwa am 7. Mai bei der Naschallee in Görlitz, bei der Aktion »Schöner Samstag« am 14. Mai auf dem Postplatz in Görlitz und zu Himmelfahrt am 26. Mai an der Karl-Friedrich-Baude auf der Uhsmanndorfer Straße in Horka.

 

Was die Gerichte angeht, haben sich zwei Klassiker etabliert. »Käsespätzle und Kaiserschmarrn wird es immer geben, daneben will ich aber auch andere Gerichte anbieten«, so Kleinschmidt. So etwa Königsberger Klopse, Spinatknödel oder Schweinebraten im Brötchen. »Und auf der Naschallee gibt’s klassisch bayrische Bretzel und Weißwurst.«