Polizei/tok

Dank Zeugenhinweisen: Polizei schnappt gesuchten Straftäter

Bilder

Polizisten in Löbau haben dank mehrere Zeugenhinweise einen per Haftbefehl gesuchten Straftäter festgenommen und hinter Schloss und Riegel gebracht. Zunächst meldete ein Bürger am vergangenen Donnerstag eine unbekannte Person auf dem Dach eines Gebäudes am Stadionweg. Offenbar war der Mann im Begriff, über das Dach in das Haus einzubrechen. Beamte des Reviers Zittau-Oberland und des Einsatzzuges eilten zum Tatort. Der Verdächtige floh jedoch noch vor dem Eintreffen der Uniformierten. Ein weiterer Zeuge beobachtete den Mann wenig später am alten Friedhof. Auch hier kamen die Polizisten einen Schritt zu spät und trafen niemanden mehr an. Schließlich erreichte die Ordnungshüter am Mittag ein dritter Hinweis aus der Bevölkerung. Diesmal schlugen die Beamten rechtzeitig zu und nahmen den Tatverdächtigen am Stadionweg fest. Gegen den 26-Jährigen lag ein Haftbefehl wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung vor. Im Rucksack des Deutschen fanden die Ordnungshüter mutmaßliches Diebesgut aus zurückliegenden Einbrüchen. Außerdem hatte der Flüchtige eine geringe Menge an Chrystal dabei. Bei seiner Flucht entledigte sich der Gesuchte offenbar noch Teilen einer Gasdruckwaffe und seines Telefons. Die Beamten fanden Teile der Waffe und das Handy im Löbauer Wasser nahe einer Fußgängerbrücke und stellten beides sicher. Am Freitagvormittag erfolgte die Vorführung bei einem Richter. Dieser ordnete die Haft an. Polizisten brachten den Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt. Der Revierkriminaldienst ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls sowie des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz. Die Polizei bedankt sich für die tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung.