tok/pm

Bilder aus der Ukraine

Görlitz. In einer neuen Ausstellung verarbeiten Ukrainische Künstler ihre Eindrücke aus dem Krieg.

Bilder
Die Ausstellung "#SupportUkrainePic - Bilder aus der Ukraine" wird bis Oktober gezeigt und kann zu den Öffnungs- und Veranstaltungszeiten der Rabryka kostenlos besucht werden.

Die Ausstellung "#SupportUkrainePic - Bilder aus der Ukraine" wird bis Oktober gezeigt und kann zu den Öffnungs- und Veranstaltungszeiten der Rabryka kostenlos besucht werden.

Foto: Second Attempt e.V.

Am letzten Juli-Wochenende wird die neue Ausstellung "#SupportUkrainePic - Bilder aus der Ukraine" des ukrainischen Kollektivs Pictoric in der Rabryka eröffnet.

 

Das Kollektiv »Pictoric Illustrators Club« (PIC) sammelt und erstellt Grafiken ukrainischer Künstlerinnen und Künstler, die ihre Eindrücke aus dem Krieg verarbeiten. Angst und Schmerz, Leid und Trauer, aber auch Zusammenhalt und Hoffnung spiegeln sich in den Bilden wieder. Mit dem Projekt kämpft Pictoric mit künstlerischen Mitteln gegen die russische Aggression in ihrem Heimatland. Ihr Ziel ist es, die Ukraine und ihre Menschen zu unterstützen, Informationen weltweit zu verbreiten, und andere dazu zu inspirieren für Freiheit und Demokratie zu kämpfen.

 

Die Ausstellung wird am 30. Juli ab 18 Uhr in der Rabryka feierlich eröffnet. Zu Gast sein wird Anna Sarvira, Illustratorin und Mitbegründerin der Pictoric Gruppe. Sie wird die Arbeit und Geschichte des Kollektivs in der Zeit vor und nach Kriegsausbruch vorstellen und somit einen tiefen Einblick in die Bedeutung der gesammelten Werke vermitteln. Der Abend wird umrahmt von ukrainischer Livemusik und anschließendem mit DJ und kühlen Getränken einen atmosphärischen Ausklang finden. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei und im Anschluss an die Vernissage zu den Öffnungs- und Veranstaltungszeiten bis Oktober möglich.


Meistgelesen