pm/tok

Autohaus unterstützt Nachwuchsvolleyballerinnen

Weißwasser. Die Volleyballerinnen der TSG Kraftwerk Boxberg bekamen vor dem Saisonstart neue Trainingsanzüge. Im ersten Spiel musste man sich dem Favoriten aus Dresden geschlagen geben.

Bilder
Jessica Beyer vom Ford-Autohaus übergab die neue Spielkleidung an Shermin Bal (Mitte) und Fiene Janke (rechts).

Jessica Beyer vom Ford-Autohaus übergab die neue Spielkleidung an Shermin Bal (Mitte) und Fiene Janke (rechts).

Foto: Verein

Pünktlich zum Start in die Saison erhielten die Nachwuchsvolleyballerinnen der TSG KW Boxberg/Weißwasser neue Trainingsanzüge. Überreicht wurden diese von Jessica Beyer vom Ford-Autohaus Kieschnick in Weißwasser.

 

So richtig viel Erfolg brachten die Anzüge zum ersten Punktspiel in der Volleyball-Landesklasse am 17. September noch nicht. Als Aufsteiger aus der Bezirksliga trat das Team um Kapitänin Lisa Mathes auswärts beim USV TU Dresden an. Im ersten Satz gelang den TSG-Spielerinnen beinahe eine Überraschung. Nur sehr knapp mit 23:25 mussten sie sich geschlagen geben. Auch die folgenden Sätze gingen mit 25:18 und 25:16 an den Favoriten aus der Landeshauptstadt.

 

Für die TSG spielten am Samstag in Dresden: Shermin Bal, Lara Herzog, Fiene Janke, Enie Janke, Kapitän Lisa Mathes, Rosalie Pawlik, Emma Halletz und Faye Janke.