tok

Aus dem Swim'N'Run wird das Triathlon Festival

Zum Schwimmen und Laufen gesellt sich das Radfahren. Beim ersten Triathlon Festival am Berzdorfer See soll jungen Sportlern diesmal mehr geboten werden.

Bilder
Es begann als Swim‘N‘Run, 2021 gab’s dann erstmals einen Triathlon.

Es begann als Swim‘N‘Run, 2021 gab’s dann erstmals einen Triathlon.

Foto: Michaela Kunath

Landkreis. Als die Veranstaltung 2018 erstmals stattfand, konzentrierte sich alles aufs Schwimmen und Laufen. Passend dazu gab’s den Namen 15° Swim‘N‘Run. Daraus wird in diesem Jahr das 15°EAST Triathlon Fetsival. Zur Namensänderung hat man sich beim Europamarathon Görlitz-Zgorzelec e.V. entschieden, weil sich das Event weiterentwickelt. »Wir hatten in den ersten Jahren noch keine Radstrecke, weil die aufwändiger zu organisieren ist«, sagt Philipp-Johannes Müller vom Organisationsteam. Mit der Erfahrung und Routine aus den ersten beiden Jahren wagte man sich nach der Coronapause 2020 dann 2021 erstmals an einen Triathlon.

 

In diesem Jahr liegt darauf der Fokus. Unterschiedliche, auf das Alter und Leistungsvermögen angepasste Strecken sollen am 9. und 10. Juli am Berzdorfer See für jeden etwas bieten, vom Hobbysportler bis zum Semiprofi. Bei dem Event treten unter anderem Liga-Teams der Landesliga und Regionalliga Ost an. Und der Sprint-Triathlon wird auch für die Landesmeisterschaften gewertet. Für die Zuschauer wird also echter Wettkampf geboten. Trotzdem versteht sich das Festival in erster Linie als Breitensportveranstaltung, die für jedermann offen ist.

´

Gerade für den Nachwuchs will man diesmal mehr bieten. »Wir haben erstmals einen Schülertriathlon im Programm«, erzählt Philipp-Johannes Müller. Bei dem sind Rennräder nicht zugelassen. Die Idee: Die Läufe, die übrigens nach Klassenstufen gestaffelt sind, sollen nicht durchs Material entschieden werden. Es ist kein besonderes Equipment nötig. Deswegen dient der normale Drahtesel als Wettkampfgerät, nicht das Hightech-Rennrad. »Wir werden den Schülertriathlon als Schulvergleich anlegen«, erklärt Müller. Heißt: Jeder Starter, der das Ziel erreicht, sammelt einen Punkt für seine Schule, Treppchenplätze geben Zusatzpunkte. Die Teilnahme ist für Schüler (bis zur 10. Klasse) kostenlos.

 

Vergangenes Jahr zählte der Swim‘N‘Run 320 Starter und damit rund doppelt so viele wie 2019. Das lag daran, dass erstmals Liga- und Meisterschaftswettkämpfe stattfanden. Und da es die auch 2021 gibt, hoffen die Organisatoren wieder auf ein großes Teilnehmerfeld. »Aktuell stagnieren die Anmeldungen etwas. Das sieht man aber bei vielen Veranstaltungen«, sagt Philipp-Johannes Müller. Er vermutet, das Corona hier noch für etwas Unsicherheit sorgt.

 

Eine so große Veranstaltung braucht natürlich Helfer. Über 100 werden benötigt. Wer mit anpacken will, kann sich online über ein Kontaktformular melden. Die Anmeldung fürs Triathlon Festival läuft bereits und ist bis 3. Juli online möglich. Nachmelden kann man am Freitag, 9. Juli, von 17 bis 19 Uhr am Hafen oder bis 45 Minuten vor dem Start.