tok/pm

Ab 6. Juni: B 115 in Rietschen voll gesperrt

In Rietschen steht die nächste Vollsperrung an. Nach der Sanierung des Abschnittes bis zur Kreuzung Rothenburger Straße im vergangenen Jahr wird die Ortsdurchfahrt ab 6. Juni wieder voll gesperrt, um das nächste Teilstück zu sanieren.
Bilder
Symbolfoto: Otto Durst/Fotolia

Symbolfoto: Otto Durst/Fotolia

Betroffen ist diesmal der Abschnitt ab der Kreuzung K 8413 Rothenburger Straße/ Muskauer Straße bis zum Ortsausgang (Richtung Norden) in Höhe der Tankstelle. Die weiträumigen Umleitungen führen vom Süden kommend ab Niesky an der Kreuzung Richtung See über Mücka und Kreba, Reichwalde, Boxberg über die B 156 auf die B115. Aus östlicher Richtung wird eine Umleitung über Hähnichen beschildert. Wie das Landratsamt mitteilt, gab es im Vorfeld der Bauarbeiten Gespräche mit dem ÖPNV und den Bürgern. Die Einwohner werden dazu auch noch einmal per Post von der Gemeinde informiert. Der Bahnhof in Rietschen bleibt innerörtlich immer erreichbar Bei den Bauarbeiten, die voraussichtlich bis 18. August dauern, wird ein 1000 Meter langer Abschnitt erneuert. Die Baumaßnahme umfasst die Erneuerung der Asphaltdecke, des Schnittgerinnes sowie den Austausch von Schachtabdeckungen. Die Baukosten werden voraussichtlich etwa 620000 Euro betragen.