Carola Pönisch

Schräge Vögel finden neues Zuhause

Eine Stille Versteigerung brachte der Johanniter Unfallhilfe Dresden viel Geld für ihr Lacrima Trauerzentrum ein. Zum tollen Erlös-Ergebnis trug auch das Bild "Sonnige Zeiten" des Dresdner Künstlers Kay Leonhardt bei.
Bilder

Ein »typischer Leo«, sagen Kenner bestimmt. Das Bild von Kay Leonhardt, 80x80 Zentrimeter groß, verbreitet nicht nur gute Laune, sondern hat den Johannitern Dresden auch gutes Geld für ihr Kindertrauerzentrum Lacrima eingebracht. Denn es war Bestandteil einer Stillen Auktion, die im November 14 Tage lang über die sozialen Kanäle der Hilfsorganisation lief und  den Johannitern am Ende rund 20.000 Euro bescherte. Das ist gut angelegtes Geld, denn »damit finanzieren wir die nächste Ausbildung neuer ehrenamtlicher Trauerbegleiter«, sagt Sprecher Danilo Schulz, »und ein Teil des Geldes fließt in die neue  Lacrima-Außenstelle auf der Seidnitzer Straße.« Das soll voraussichtlich im Februar kommenden Jahres eröffnet werden können. Zurzeit betreut Lacrima-Koordinator Robert Dietsche am Standort Stephensonstraße 34 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Ehrenamtliche Trauerbegleiter werden immer gesucht.