pm/ck

#PeaceBell in der Dresdner Frauenkirche

Dresden. Vom 26. April bis zum 8. Mai ist die besondere Friedensglocke in der Frauenkirche Dresden zu sehen. In einem #Peace Talk schildert der Künstler Michael Patrick Kelly die Motivation zu seinem Projekt.

Bilder
Michael Patrick Kelly und seine #PeaceBell.

Michael Patrick Kelly und seine #PeaceBell.

Foto: Andreas Nowak

Eine Glocke aus Kriegsschrott, die zum Frieden mahnt: Das ist Michael Patrick Kellys #PeaceBell. Bedeutungsvoll kehrt sie um, was in Kriegen immer wieder geschah: Kirchenglocken wurden eingeschmolzen, um aus dem Material Waffen herzustellen. »In einer Welt voller Aufruhr und Krieg warnt uns die Friedensglocke, die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen«, erklärt Michael Patrick Kelly. »Die #PeaceBell soll bewusst machen, wie wichtig eine Abkehr von Radikalismus und Gewalt ist. Ihr Klang erinnert uns, was es zu bewahren gilt: gegenseitigen Respekt und Zusammenhalt.«

 

Auf Michael Patrick Kellys Konzerten läutet die Glocke stets eine Schweigeminute für den Frieden ein – zuletzt beim Solidaritätskonzert für die Ukraine in Berlin am Brandenburger Tor. Auch in der Frauenkirche wird die Glocke zu hören sein – neben der Friedensglocke Jesaja, die Teil des achtstimmigen Geläuts des Gotteshauses ist.

 

Vom 26. April bis 8. Mai ist die #PeaceBell in der Frauenkirche zu sehen. Der Zeitraum der Ausstellung verbindet zwei historische Daten, erklärt Andreas Dieterich, Referent für Friedens- und Versöhnungsarbeit der Stiftung Frauenkirche Dresden. »Am 26. April 1937 zerstörte die deutsche Luftwaffe die baskische Kleinstadt Guernica – ein Angriff, der als Geburtsstunde des modernen Luftkrieges gilt. Der 8. Mai markiert das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa.«

 

Die #PeaceBell ist im Hauptraum im Rahmen der Offenen Kirche zu sehen, der Eintritt ist frei. Am 8. Mai ist Michael Patrick Kelly für einen #PeaceTalk zu Gast. Im Gespräch mit Friedensreferent Andreas Dieterich vermittelt er dabei die Idee hinter dem Projekt, die Entstehung der Glocke und ihre eindringliche Botschaft. Für diese Veranstaltung wird ein kostenloses Eintrittsticket benötigt, das ausschließlich online buchbar ist.

 

Mehr Infos & Online-Ticket für den #PeaceTalk unter: www.frauenkirche-dresden.de/peacebell