pm/ck

Kapelle für Kids

Dresden. Das Format "Kapelle für Kids" ist mit dem Kinderprogramm "Soundcheck" am 2. und 3. Oktober zu Gast im Staatsschauspiel Dresden.

Bilder
In "Kapelle für Kids" lernen Kinder spielerisch Themen rund um das Orchester kennen.

In "Kapelle für Kids" lernen Kinder spielerisch Themen rund um das Orchester kennen.

Foto: Oliver Killig

Mit viel Vorfreude und Neugier wagen eine Handvoll Musiker der Staatskapelle Dresden und die Puppe Alma den Sprung von der Semperoper über den großen (Zwinger)Teich, um im Schauspielhaus die neueste Ausgabe der populären Reihe "Kapelle für Kids" zu präsentieren und die Große Bühne des Theaters zu entdecken. Das Musikvermittlungsformat der Sächsischen Staatskapelle Dresden für Kinder ab etwa sechs Jahren widmet sich mehrmals in der Saison und mit verschiedenen Programmen den Besonderheiten, die es bei einem Orchester zu entdecken gibt. Warum steckt der Hornist seine Hand in den Schalltrichter? Wie viele Saiten hat eigentlich eine Harfe? Gemeinsam mit den Puppen Alma und Emil begibt sich der Kapellhornist Julius Rönnebeck regelmäßig auf die spannende Suche nach Antworten.

Beim ersten Gastspiel von "Kapelle für Kids" unter dem Titel "Soundcheck!" liegt das Hauptaugenmerk nicht allein auf der Musik, sondern explizit auf dem Schauspielhaus als Klangraum, der das Hörerlebnis des Publikums entscheidend prägt. Wie klingt dieser Raum? Was gibt es akustisch zu entdecken? An welcher Stelle klingt das Schauspielhaus besonders gut und wodurch kann sich der Klang verändern? Diesen Fragen wird bei "Soundcheck!" spielerisch auf den Grund gegangen und dabei Musik von Bach bis Stockhausen sinnlich erfahrbar gemacht.

Das Programm "Soundcheck" ist am 2. und 3. Oktober, jeweils um 11 Uhr, im Staatsschauspiel zu erleben. Karten sind für 6,50 Euro erhältlich unter: www.staatsschauspiel-dresden.de

 

Mehr Infos zum Programm "Kapelle für Kids" unter: www.staatskapelle-dresden.de/kapelle-fuer-kids


Meistgelesen