Seitenlogo
pm/ck

»Comödie im Schloss« 2024

Dresden. Am 31. Mai startet die Comödie Dresden in die Open-Air-Spielsaison am Elbschloss Übigau - dabei wird in diesem Jahr Frauenpower ganz groß geschrieben.

Mariyama Ebel (»Sister Soul«), Sammy Szkopiak (»Natürlich Blond«) und Dorothea Kriegl (»Tussipark«) vor dem Elbschloss Übigau.

Mariyama Ebel (»Sister Soul«), Sammy Szkopiak (»Natürlich Blond«) und Dorothea Kriegl (»Tussipark«) vor dem Elbschloss Übigau.

Bild: R. Jentzsch

Auch in diesem Jahr lädt das ehemalige Lustschloss von August dem Starken wieder zum Lachen unter freiem Himmel ein. Die Comödie Dresden startet nämlich in die mittlerweile sechste Spielzeit ihrer beliebten Open-Air-Spielstätte am Elbschloss Übigau.

Basierend auf dem gleichnamigen Kinofilm eröffnet das Broadway-Musical »Natürlich Blond« am 31. Mai die Saison. Von der Harvard Universität geht es anschließend weiter ins Nonnenkloster, denn die zweite Neuproduktion des Jahres ist göttlich: In »Sister Soul« (ab 9. August) wandelt eine falsche Nonne auf den Spuren von Whoopi Goldberg – mit weltbekannten Gospelhits von »Oh Happy Day« bis »I will follow him«. Ab 5. Juli gesellt sich zudem die Kultkomödie »Tussipark«, die in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag feiert, in den Sommerspielplan.

Über die 16 Spielwochen hinweg bestimmt also geballte Frauenpower den Open-Air-Spielplan – mit 23 Damen im insgesamt 30-köpfigen Sommerensemble in drei Stücken, die auf ganz unterschiedliche weise ein Bild von Frauen fördern, das Stärke, Intelligenz und Unabhängigkeit in den Vordergrund und traditionelle Geschlechterrollen in Frage stellt.

Mit fünf (Juni / September) beziehungsweise sechs (Juli / August) Spieltagen pro Woche stehen in diesem Jahr insgesamt 82 Vorstellungen der »Comödie im Schloss« auf dem Spielplan.

 

Programmübersicht: www.comoedie-dresden.de


Meistgelesen