gb

Auf Erfolgskurs

Vereinfachte Steuererklärung für Senioren wird zunehmend genutzt
Bilder
Foto: pixabay

Foto: pixabay

 Der vereinfachte Vordruck für Alterseinkünfte wird bei sächsischen Rentnern und Pensionären immer beliebter. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 54.800 Sachsen diesen Service für ihre Einkommensteuererklärung in Anspruch. Das sind fast 60 Prozent aller Senioren, für die die vereinfachte Steuererklärung in Frage kommt. »Für unsere Rentner und Pensionäre ist dieser Service ein großer Gewinn. Sachsen ist hier seit 2018 Vorreiter. Die gute Nachfrage bestätigt unser Engagement für eine möglichst vereinfachte Möglichkeit der Steuererklärung für Alterseinkünfte«, so Sachsens Finanzminister Hartmut Vorjohann. Zielgruppe der vereinfachten Steuererklärung sind Rentner und Pensionäre, die ausschließlich Alterseinkünfte beziehen. Mit dem nur noch zweiseitigen Vordruck können beispielsweise Spenden, haushaltsnahe Dienstleistungen und außergewöhnliche Belastungen wie hohe Arztrechnungen beim Finanzamt zur Berechnung der Steuer geltend gemacht werden. Daten, die der Steuerverwaltung bereits in elektronischer Form vorliegen, müssen in dem Formular nicht mehr extra erklärt werden. Das Finanzamt übernimmt beispielsweise die Renteneinkünfte oder Pensionen sowie Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung automatisch. Für den Veranlagungszeitraum 2020 wurden die Vordrucke den Senioren, die ihre Steuererklärung bisher auf Papier abgegeben haben, bereits per Post zugeschickt. Noch Fragen zur Steuererklärung?

  • Allgemeine Fragen zur vereinfachten Steuererklärung werden am Info-Telefon der Finanzämter beantwortet: Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr Freitag von 8 bis 12 Uhr - Telefon: 0351/7997888