pm/ mae

Ehrenamtliche gesucht im Cottbuser Podcastkutscher

Cottbus. In der aktuellen Folge des Cottbuser Podcastkutschers geht es um die Ehrenamtsinitiative „Cottbus Braucht Dich!“.

Bilder
V.l.: Jens Rohloff, Kerstin Micka, Max Löcher und Sebastian Münch

V.l.: Jens Rohloff, Kerstin Micka, Max Löcher und Sebastian Münch

Foto: Stadt Cottbus

Sie vereint verschiedenste Hilfsorganisationen, die alle eins gemeinsam haben: sie sind auf der Suche nach Nachwuchs. Die ganze Podcastfolge kann ab 9. Dezember auf www.cottbus.de/podcast oder Spotify angehört werden.

Einen Einblick in ihre Hilfsorganisation und in die Strukturen des Ehrenamtes gewähren Jens Rohloff von der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Südbrandenburg, Max Löcher vom Technischen Hilfswerk und Sebastian Münch von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft.

Kerstin Micka ist das Bindeglied in die Stadtverwaltung und ebenfalls zu Gast im Podcast. Gemeinsam blicken sie auf die Einsätze der vergangenen Jahre zurück. Jeder von ihnen berichtet, was ihn motiviert, ehrenamtlich tätig zu sein. Ihr gemeinsames Ziel ist es, mehr Menschen dazu zu bewegen, ehrenamtlich tätig zu werden. Wie eine Ausbildung als Ehrenamtlicher in den einzelnen Hilfsorganisationen aussehen kann, darüber wird in der Podcastfolge „Cottbus Braucht Dich!“ gesprochen.

Mit dem Podcast hat die Stadt Cottbus ihr Informationsangebot für die Bürger mit dem Ziel erweitert, insbesondere auch jüngere Menschen zu erreichen. Der Podcast wird im Zwei-Wochen-Rhythmus veröffentlicht. Vorschläge sowie Themen- und Gastwünsche sind unter der E-Mail-Adresse podcast@cottbus.de möglich.


Meistgelesen