Polizei/tok

Vier Schwerverletzte nach Unfall an der S111

Bilder

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Gröditz und Lauske wurden am Freitag vier Personen verletzt, darunter zwei Kinder. Ein 57-jähriger Audi-Fahrer war auf der Kreisstraße aus Gröditz kommend Richtung Lauske unterwegs. Als er die S111 überqueren wollte, übersah er wohl einen Ford. Beide Fahrzeuge kollidierten. Der Ford überschlug sich bei dem Unfall. Die Insassen, eine 38-Jährige und ihre beiden Kinder (w/zehn Jahre /w/elf Monate), wurden ebenso wie der Audi-Fahrer schwer verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz war vor Ort und hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 35000 Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, ein Abschlepper nahm sie an den Haken. Die Straße musste für rund drei Stunden gesperrt werden,