has

Ohne Umwege in der Oberlausitz bleiben

Nach den großen Erfolgen der beiden Vorjahre erlebt das „Zukunftsnavi“ am 30. Januar seine dritte Auflage. Von 9 bis 13 Uhr präsentieren regionale Unternehmen und Bildungseinrichtungen in der Staatlichen Studienakademie Bautzen (BA), Löbauer Straße 1, ihre Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten.
Bilder
Firmen und ihre Produkte bzw. Ausbildungsangebote zum Anfassen, so wie hier bei der Zukunftsnavi-Premiere im Vorjahr am Stand der Oppacher-Maschinenbauspezialisten von ATN Hölzel, gibt es dieses Jahr wieder am 30. Januar in der Staatlichen Studienakademie in Bautzen. Foto: BA

Firmen und ihre Produkte bzw. Ausbildungsangebote zum Anfassen, so wie hier bei der Zukunftsnavi-Premiere im Vorjahr am Stand der Oppacher-Maschinenbauspezialisten von ATN Hölzel, gibt es dieses Jahr wieder am 30. Januar in der Staatlichen Studienakademie in Bautzen. Foto: BA

Bautzener „Zukunftsnavi“ zeigt zum dritten Mal Karrieremöglichkeiten in der Heimat

„Das Zukunftsnavi ist eine gute Gelegenheit, den Grundstein für einen erfolgreichen Start in die berufliche Zukunft zu legen. Interessierte können unkompliziert mit Personalverantwortlichen und Auszubildenden ins Gespräch kommen und sich über regionale Unternehmen und deren Ausbildungsberufe informieren“, so Thomas Berndt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen. Die Agentur für Arbeit, die Staatliche Studienakademie und die Beruflichen Schulzentren für Wirtschaft und Technik sowie für Ernährung und Hauswirtschaft organisieren auch in diesem Jahr gemeinsam das Zukunftsnavi. Die Organisatoren werben in kompakter Form für den Landkreis Bautzen als Ausbildungs- und Studienstandort. Dafür haben sie ein umfangreiches Programm vorbereitet, fast 80 Aussteller werden sich daran beteiligen. Zahlreiche Arbeitgeber aus dem gesamten Landkreis, Experten der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer informieren über die beruflichen Möglichkeiten. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit steht Besuchern für alle Fragen rund um die Themen Ausbildung, Studium, Bewerbung und Vorstellungsgespräch zur Verfügung. Die Staatliche Studienakademie stellt derweil ihre dualen Studiengänge und Räumlichkeiten vor.
Vertreter der beruflichen Schulzentren im Landkreis Bautzen geben Auskunft zur „Dualen Ausbildung mit Abitur in Sachsen“ und zu den Vollzeitschularten Fachoberschule, Berufliches Gymnasium, Berufsfachschule und Fachschule. Neu im Programm ist die Durchführung einer Busrundfahrt durch Bautzener Gewerbegebiete, bei der regional ansässige Firmen kurz vorgestellt werden. Eine Anmeldung für die Fahrt, welche für 12.30 Uhr vorgesehen ist, ist am selben Tag am Stand der Stadtverwaltung Bautzen möglich. Tipp: Potenzielle Bewerber können ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mitbringen und sich beim Zukunftsnavi unkompliziert bei Firmen- bzw. Personalchefs vorstellen.