Sandro Paufler

Neues Feuerwehrfahrzeug für Geißmannsdorf

Bischofswerda. Der Ortsteil Geißmannsdorf erhält ein neues Fahrzeug. Davon profitiert auch die Wehr aus Weickersdorf.

Bilder
Symbolbild. Die Freiwillige Feuerwehr Geißmannsdorf erhält im August 2023 ein neues Fahrzeug.

Symbolbild. Die Freiwillige Feuerwehr Geißmannsdorf erhält im August 2023 ein neues Fahrzeug.

Foto: Rosenbauer

In einer Sammelbestellung haben sich die Gemeinden Ottendorf-Okrilla, Lichtenberg und die Stadt Bischofswerda auf jeweils drei neue Feuerwehrfahrzeuge geeinigt. Speziell auf Bischofswerda bezogen soll das neue Fahrzeug für die Ortswehr in Geißmannsdorf eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 10).

 

Einsatzschwerpunkte auf der B98

 

Die Kosten belaufen sich für das Geißmannsdorfer Fahrzeug auf 491.000 Euro und werden zu 51 Prozent gefördert. Gebaut wird das Fahrzeug von der Firma Rosenbauer auf ein Mercedes-Benz Fahrgestell. Die voraussichtliche Auslieferung erfolgt im August 2023. Da sich die Anforderungen der Geißmannsdorfer Wehr aufgrund des Baus der B98 mit weiteren Einsatzschwerpunkten erweitert haben, ist eine Ersatzbeschaffung mit gesonderter Ausrüstung notwendig.

 

Ringtausch mit der Wehr aus Weickersdorf

 

Wichtig zu erfahren ist, dass es sich zwar um eine Ersatzbeschaffung handelt, aber das bestehende Fahrzeug nicht ausgesondert wird. Wie die Stadtverwaltung Bischofswerda mitteilt, erfolgt ein Ringtausch mit der Ortswehr in Weickersdorf. Sobald das neue Feuerwehrfahrzeug in Geißmannsdorf eingetroffen ist, wird das bisherige Feuerwehrfahrzeug in den Ortsteil nach Weickersdorf umgesetzt. Mit dem Ringtausch wird der Grundschutz in Weickersdorf wieder gewährleistet