pm/mlh

Nachwuchstalent wechselt zum VfL Meißen

Großröhrsdorf. Der HC Rödertal hat sich mit Marlene Böttcher und dem VfL Meißen auf einen Wechsel verständigt.

Bilder
Marlene Böttcher verstärkt den VfL Meißen.

Marlene Böttcher verstärkt den VfL Meißen.

Foto: pm

Die Radebeulerin, die in den letzten beiden Spielzeiten bereits in der 2. und 3. Liga mit den Frauen trainierte und hier auch Spielanteile bekam, bat um Auflösung ihres Bundesligafördervertrages. Die 17-jährige Schülerin durchlief seit Juli 2016 mehrere Jugendmannschaften des HCR, war hier Leistungsträgerin und nahm eine sehr gute Entwicklung durch die Förderung des Vereins. Im Jahr 2019 kam sie ins All-Star-Team der DHB-Sichtungen und gehört zum erweiterten Nationalkader der U17 weiblich des Deutschen Handballbundes (DHB). Der Verein bedauert den Wechsel sehr, hat aber auch Verständnis. Die Maßgaben an Trainingsgestaltung und -umfang in der 2. Bundesliga und die schulischen Ziele von Marlene lassen sich im entfernteren Rödertal schwieriger unter einen Hut bringen. Die bessere Nähe zum Wohnort, die Neuformierung beim sächsischen Nachbarn Meißen in der Mitteldeutschen Oberliga und mehr Spielanteile dort gaben schließlich den Ausschlag. Dem wollten sich die Verantwortlichen des HC Rödertal nicht verschließen und wünschen Marlene Böttcher viel Erfolg sowie weiter eine gute Entwicklung.