Sascha Hache

Eine Spende für noch mehr Spenden

Die elf Mitglieder des Wirtschaftsfördervereins Bischofswerda (WFB), viele ehrenamtliche Helfer und natürlich die zahlreichen Gäste des WFB-Weinfestes am zweiten Juli-Wochenende sorgten jetzt im Tier- und Kulturpark Bischofswerda für große Freude.
Bilder

2.000 Euro hatte der Verein kürzlich bereits dem Freibad für die Reparatur des Trampolins gespendet. Aus den Händen von WFB-Mitglied Ulrich Käppler (links/Foto: Hache) erhielt jetzt auch Tierpark-Chefin Silvia Berger einen Scheck überreicht. Die darauf vermerkten 1.000 Euro werden für die Anschaffung eines so genannten „Spendentrichters“ benötigt. „Damit soll spenden spielerisch Spaß machen, denn die Münzen rollen auf der Innenseite des Trichters bis nach unten“, so Silvia Berger. Spenden werden z.B. benötigt, um den geplanten Umbau der Fasanerie in Angriff zu nehmen.  Als WFB-Mitglied freut sich OB Holm Große über die Unterstützung eines weiteren Aushänge­schildes der Stadt: „Diese Spende beweist, dass die Wirtschaft ganz klar hinter dem Erhalt der Lebensqualität in Bischofswerda steht“.