Carola Pönisch

Die Lampenschirm-Frau ist wiede da

Ihre Dienste rund um Lampenschirme bietet Marion Wagner-Dee vom 12. bis 19. Januar in der Röderstadt an.
Bilder
Foto: privat

Foto: privat

„Geht nicht, gibt‘s nicht. Kommen Sie und fordern mich heraus." Ein ziemlich kühnes Motto, mit dem Marion Dee auf sich aufmerksam macht, doch sie kann es sich leisten. Denn seit 25 Jahren dreht sich bei ihr alles um Lampenschirme. Sind sie alt und kaputt, werden sie von der 51-Jährigen wieder flott gemacht und zum Leuchten gebracht.

Aber auch auf Neuanfertigungen versteht sich Marion Wagner-Dee. Mit ihrer Handwerkskunst ist sie seit Anfang der 90-er Jahre auch on tour – zunächst im Weser Bergland, Speyer und rund um Hannover, später kamen die neuen Bundesländer dazu. Heute ist die Frau aus Lauenförde eine der wenigen Reisenden in Sachen Lampenschirme. Mit im Gepäck hat sie alles was benötigt wird: Stoffe, Fransen, Borten, Quasten, Elektrokabel, selbst alte Gestelle und Schnittmuster hat sie griffbereit. Gemeinsam mit der Posamenten Manufaktur Forst kann sie vom heimischen Leverkusen aus auch historische Teile nacharbeiten.

Derzeit ist wieder Reisen angesagt. Bis 19. Januar ist Marion Wagner-Dee täglich in der Hauptstraße 43 anzutreffen.