dda

In Spremberg gibt es eine Food-Box

Spremberg. Höfe in der Region bieten an Frischeautomaten rund um die Uhr ihre frischen und regional erzeugten Lebensmittel an und ermöglichen so einen flexiblen Einkauf. Für Fans unerwarteter Grillsessions gibt es jetzt Neuigkeiten.
Bilder
Sohn Toni und  Vater Dieter Gäbler vor dem ersten Fleischautomat.

Sohn Toni und Vater Dieter Gäbler vor dem ersten Fleischautomat.

Foto: Detlef Bogott

An der Raiffeisen-Handelsgenossenschaft (RHG) in Spremberg konnte kürzlich die erste Food-Box, (Fleischautomat) bestückt werden. Nun ist diese in Betrieb. Toni Gäbler hatte die Idee, eine solche Food-Box in Spremberg aufzustellen. Mit RHG-Geschäftsführerin Doris Sielow hat Gäbler eine Unterstützerin für sein Projekt gefunden. Genau neben dem Eingang zum Bau und Gartenmarkt fand der Automat einen Platz. Bezahlt wird mit Bank- bzw. Kreditkarte. In der Food-Box ist ein saisonales Angebot selbst hergestellter Produkte. Geht die Grillzeit los, wird dementsprechend auch das Angebot der Box darauf eingestellt. Dann können schon mal Rumpf- oder Hüftsteak oder ein T-Bone Stak verkostet werden.
Toni Gäbler hat in München das Fleischerhandwerk gelernt und später seinen Fleischermeister gemacht. Er arbeitete dann einige Jahre in der Schweiz als Fleischermeister. Die Artgerechte gesunde Aufzucht und die ganzjährige Weidehaltung der Schottischen Hochlandrinder hat Dieter Gäbler schon vor einigen Jahren begonnen. Der gelernte Klauenbeschneider kam im Job viel herum, Berufskollegen dieser alten Zunft gibt es nicht viel. Ab und an ist der fast 66-jährige aber noch damit beschäftigt, den Vierbeinern die Klauen zu verschneiden. So richtig loslassen geht doch noch nicht. Ansonsten tritt Dieder Gäbler nun aber alles etwas ruhiger an, er hat viel geschaffen in all den Jahren. Längst unterstützen ihn seine Kinder, wann immer es deren Beruf und Zeit erlauben. Das konnte man bei den traditionellen Hof-Schlachtfesten vor einigen Jahren in der Siedlungsstraße in Pulsberg sehen, als mehrere hunderte Besucher kamen. Besondere Steak-Cuts und Grillwürstchen aus Fleisch vom Schottischen Hochlandrind waren gefragt. Von den Schlachteplatten schwärmen viele Spremberger noch heute. Ein solches Fest auf die Beine stellen, dass ist richtige Arbeit sagt Dieter Gäbler. Toni Gäbler hat nun seine erste Food-Box in Spremberg, nun muss abgewartet werden, wie es die Spremberger annehmen werden. In der Spremberger Facebook-Gruppe »Perle der Lausitz« schlug die Nachricht wie ein Blitz ein.
Aufgestellt hat die Box die Firma Risto Vending aus Marienheide bei Köln.