rka

Engagement für die Jugend

Bilder
Hans-Volker Ruppel - hier mit Gattin und den Söhnen Alexander (r.) und Christian.

Hans-Volker Ruppel - hier mit Gattin und den Söhnen Alexander (r.) und Christian.

Die in Guben ansässige Christian-Alexander-Stiftung für Jugendförderung feierte am Freitag 15jähriges Bestehen.

Guben. Die Stadt Guben hatte zu einem festlichen Empfang in die Alte Färberei eingeladen. Stiftungsgründer Hans-Volker Ruppel kam mit Gattin und seinen beiden Söhnen Christian und Alexander, den Namensgebern der Stiftung, um das Jubiläum zu begehen. Er hatte vor 15 Jahren den Grundstock für die Stiftung gelegt. Inzwischen beteiligen sich weitere Förderer mit Geldspenden, um mit dem Stiftungsvermögen soziale Belange in Guben zu unterstützen. Der amtierende Bürgermeister Fred Mahro dankte für das große Engagement, ebenso Landrat Harald Altekrüger, der zu den Gästen des Abends gehörte.

Stiftungsvorstand Gottfried Hain berichtete in seiner Zusammenfassung über die Aktivitäten. Sportvereine, Chöre, die Musikschule und Jugendclubs haben von den Zuwendungen profitiert. Fast 40.000 Euro sind in den Jahren ausgeschüttet worden. ...und so soll es weiter gehen. Stiftungsgründer Hans-Volker Ruppel versicherte nicht nachzulassen in seinem Bemühen, die Stiftungsgelder weiterhin zu mehren. Vor 15 Jahren war er für die Firma Hoechst bei Trevira in Guben engagiert tätigt und war damals beeindruckt von dem Zusammenhalt und der Verbundenheit der Bürger mit ihrer Stadt. Allerdings, das gibt er heute lächelnd zu: die Stadt selbst fand er grässlich. Auch das hat sich gewandelt. Heute hat sich Guben enorm entwickelt. „Die Stadt ist einfach toll!", stellte er fest.

rka

Foto: Hans-Volker Ruppel - hier mit Gattin und den Söhnen Alexander (r.) und Christian.


Meistgelesen