Detlef Bogott / kun

Ehrenamt in der Feuerwehr gewürdigt

Spremberg. In Würdigung langjähriger treuer Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Kameradinnen und Kameraden der Spremberger Wehr die Medaille für treue Dienste verliehen.

Bilder
Die ausgezeichneten Feuerwehrleute.

Die ausgezeichneten Feuerwehrleute.

Foto: Detlef Bogott

Die Auszeichnungsveranstaltung fand  in der Gaststätte Wildtränke statt. Neben Landrat Harald Altekrüger und Kreisbrandmeister Stefan Grothe fand auch Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier Worte des Dankes. Sie sprach allen geehrten Feuerwehrangehörigen ihre Glückwünsche für diese Auszeichnungen und die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr aus. »Für ihre aufopferungsvolle Tätigkeit im Dienste und zum Wohl der Allgemeinheit danke ich ihnen ganz herzlich«, so Bürgermeisterin Christine Herntier.

Für eine 10-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde Maik Döpper aus Weskow. Für eine 20-jährige Mitgliedschaft wurden Marcel Hoffmann aus Graustein, Hans Münnich aus Schönheide und Manuel Arras aus Spremberg geehrt. Für eine 30-jährige Mitgliedschaft wurden Lienhard Kollosche aus Bühlow, Roland Ender aus Haidemühl, Bernhard Preußner aus Lieskau, Hans-Dieter Gottschalk aus Weskow, sowie Bernd Bieder, Dieter Mank und Raik Schwausch aus Terpe geehrt. Für eine 40-jährige Mitgliedschaft wurden Andreas Auls aus Wadelsdorf, Ulrich Fehling, Frank Riemer, Uwe Taffelt aus Spremberg, Klaus-Dieter Beloschka, Burkhard Dorbritz, Dietmar Wehlan und Sieglinde Wehlan aus Terpe geehrt.

Für eine 50-jährige Mitgliedschaft wurden Inge Christ, Sigrid Gensel, Heidrun Quiel aus Schönheide, Klaus Schütze aus Türkendorf und Karl-Heinz Jäckel aus Wadelsdorf geehrt. Für eine 60-jährige Mitgliedschaft wurden Hanswilhelm Christ aus Schönheide, Manfred Pfaffe aus Wadelsdorf und Heinz Lubosch aus Weskow geehrt. Für eine 70-jährige Mitgliedschaft wurde Bernhard Bartusch aus Weskow geehrt. Für eine 75-jährige Mitgliedschaft wurde Harry Schütze aus Türkendorf geehrt.

Kameradinnen und Kameraden, die an der Auszeichnungsveranstaltung nicht teilnehmen konnten wird die Spremberger Wehrführung einen Besuch abstatten und die Ehrenmedaille überreichen.


Meistgelesen