sst

Dieseldieb auf frischer Tat erwischt

Kurz nach 2 Uhr am Freitag stellten Polizeibeamte an einer Baustelle bei Albertinenaue einen Dieseldieb auf frischer Tat. Der 28-jährige Pole wurde an einer Arbeitsmaschine angetroffen, deren Tankdeckel geöffnet waren. Er hatte das entsprechende Equipment zum Kraftstoffdiebstahl bei sich beziehungsweise in seinem Pkw. Dieselspuren an ihm wurden gesichert. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat weitere Ermittlungen übernommen.
Bilder
Foto: fotolia

Foto: fotolia

Wildunfälle im Landkreis Spree-Neiße
Ein Reh wurde am Donnerstagmittag durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines unfallaufnehmenden Polizeibeamten von seinen Qualen erlöst. Es war zuvor bei Nutzberg mit einem Pkw Seat zusammengestoßen. Dem Auto erging es nicht viel besser, denn es wurde mit einem Schaden von rund 2.000 Euro auf einen Parkplatz geschoben und später abgeschleppt. Bei Bademeusel kollidierten gegen 17 Uhr am Donnerstag ein Reh und ein Pkw Honda. Schaden hier – rund 1.500 Euro. Wenige Minuten später trafen bei Groß Jamno ein Wildschwein und ein VW aufeinander. Der Schwarzkittel verendete im Straßengraben, das Auto musste mit einem Schaden von rund 3.000 Euro abgeschleppt werden. Gegen 7 Uhr am Freitagmorgen musste ein weiteres Reh durch einen Schuss aus einer Polizeiwaffe von den unfallbedingten Qualen erlöst werden. Nach einem Zusammenstoß mit einem Opel bei Müschen war es schwer verletzt worden. Schaden am Pkw – rund 1.500 Euro.


Meistgelesen