pm/kun

Den Respekt Coaches über die Schulter geschaut

Guben. An der Europaschule Guben informierte sich die Bundestagsabgeordnete Maja Wallstein (SPD) über die Arbeit der Respekt Coaches.

Bilder
Mit Schülern und Lehrern machte Maja Wallstein bei ihrem Besuch auch ein Erinnerungsfoto.

Mit Schülern und Lehrern machte Maja Wallstein bei ihrem Besuch auch ein Erinnerungsfoto.

Foto: Pm

Seit 2018 wird das Bundesprogramm Respekt Coaches umgesetzt. Seitdem arbeitet Hannah Schütze in Forst bzw. Cottbus unter dem Dach des Jugendmigrationsdienstes. 2021 kam ihr Kollege Tobias Pabel hinzu und engagiert sich seitdem an der Europaschule Guben und in Peitz. Respekt Coaches machen die demokratische Kultur und das respektvolle Miteinander an Oberschulen erlebbar, um Extremismus entgegenzuwirken. Sie sind damit eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht und anderen Angeboten an den Schulen.

Drei Stunden nahm sich die Abgeordnete Zeit, um die Bedarfe der Europaschule und der Gutenberg-Oberschule Forst kennenzulernen. Mit der Oberschulrektorin Berit Kreisig, Lehrkräften, Schulsozialarbeitern, Respekt Coaches und weiteren Mitarbeitern des JMD wurde die bisherige Arbeit analysiert und die Notwendigkeit, das Programm fortzusetzen, diskutiert.

Höhepunkt für die Schülervertreter aus Guben und Forst war, dass sich die Abgeordnete extra Zeit für sie nahm. Sie gingen in einen intensiven Austausch zu Themen, die die Jugendlichen in diesen unruhigen Zeiten bewegen.