pm/mm

Das Lausitz Festival macht Halt in Guben

Guben. Interessierte für ein Theaterprojekt gesucht

Bilder
Mit dem »Chor des Ostens« entwickelte Florian Hein 2019 in Halle das Stück »Herbststück89«.

Mit dem »Chor des Ostens« entwickelte Florian Hein 2019 in Halle das Stück »Herbststück89«.

Foto: Foto: Nikita Skopicev

Das Lausitz Festival wird in diesem Jahr erneut in Guben Station machen. Unter dem Titel »Die Bürgschaft« wird auf längere Sicht ein Theaterchor in der Stadt entstehen – und in diesem Sommer der Grundstein dafür gelegt. An den Übergängen zwischen Sprache und Musik, Einheit und Vielfältigkeit können Theater- und Musikinteressierte Teil des Festivals werden. Der Regisseur und Chorleiter Florian Hein veranstaltet dafür einen Kennenlernworkshop zwischen dem 9. und 13. August in der Alten Färberei. Zu diesem Workshop sind alle Interessierten ab 10 Jahren eingeladen, um erste Eindrücke dieser Theaterarbeit zu sammeln. Eine einmalige Teilnahme am Workshop verpflichtet nicht dazu, auch im intensiveren Probenblock während des Lausitz Festivals im September dabei zu sein. Ein unverbindliches Reinschnuppern zwischen dem 9. und 13. August ist also kein Problem und jederzeit möglich. In dem abschließenden Arbeitsabschnitt zwischen dem 5. und 14. September werden dann erste Szenen entwickelt und diese mit zwei professionellen Schauspielerinnen in einem ersten kleinen Theaterstück präsentiert. Das erste Kennenlerntreffen findet am 9. August um 18 Uhr in der Alten Färberei (großer Saal) statt.

Unter dem Titel »Die Bürgschaft« (Gedicht von Friedrich Schiller) werden Gedichte selbst zu Akteuren. Sie werden gesprochen, gespielt und befragt. Denn uns interessieren die unterschiedlichen Perspektiven auf Gedichte, das Potenzial dieser oft alten Texte und die Frage, was sie in unserer Gegenwart bedeuten.

Geleitet wird das Projekt von Florian Hein. Er arbeitet als Theaterregisseur und Chorleiter. In diesen Funktionen hat er bereits ähnliche Theaterprojekte an Theatern in Hannover, Halle (Saale), Dortmund, München und Berlin geleitet.

Wer Fragen hat, meldet sich einfach per E-Mail an Florian Hein: florianhein89@gmail.com.